Tankstelle Italien

Tankstellenstreik in Italien

— 01.08.2012

Urlaub auf Reserve?

Die Italiener wollen pünktlich zur Urlaubssaison den Spritverkauf einstellen. Ab dem 4. August sollen landesweit die Zapfsäulen stillgelegt werden. Ein Versorgungschaos scheint aber unwahrscheinlich.

Der Auto Club Europa warnt davor, dass italienische Zapfsäulen am übernächsten Wochenende "in Ketten gelegt" werden könnten. So wie fast jeden Sommer zur Urlaubssaison. Nach Plan der italienischen Tankstellenpächtern wird es laut ACE ab dem 4. August 48 Stunden lang landesweit keinen Kraftstoff mehr geben. Reisende, die mit dem Auto unterwegs sind, sollen deshalb vor dem Überfahren der Grenze nach Italien ihre Tanks füllen und in der fraglichen Zeit ihre Fahrstrecken unter Verbrauchsgesichtspunkten planen. Der ACE befürchtet allerdings keinen Versorgungsengpass, angesichts der Befristung der Streikmaßnahme. Vom Boykott der italienischen Tankstellenpächter sind auch Selbstbedienungstankstellen betroffen. In Italien dürften, so der ACE, nur maximal zehn Liter Treibstoff im Reservekanister mitgenommen werden. Der Club empfiehlt die Mitnahme von genügend Proviant, falls es zu Raststätten-Schließungen kommt.

Autor: Lukas Hambrecht

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.