Tata AirPod

Tata baut Luftdruckauto

Da liegt was in der Luft

Es sieht aus wie eine Mischung aus einer Mini-Gondel und einem Tata Nano. Und es kommt bei ihm nicht nur in den Reifen auf den richtigen Luftdruck an. Jetzt will Tata den Dreisitzer tatsächlich zur Serie reifen lassen.
Der indische Autohersteller Tata will ein 2009 vorgestelltes Luftdruckauto zur Serienreife weiterentwickeln. Der Motor wurde von der französischen Firma MDI (Motor Development International) entwickelt. Er funktioniert ähnlich wie ein Verbrenner, allerdings wird der Kolben mittels Pressluft aus einem 350-Bar-Tank bewegt. Das Auto – MDI nennt es AirPod – fährt emissionsfrei mit maximal 70 km/h und soll eine Reichweite von 220 Kilometern haben. Es wird gelenkt mit einem Joystick, darin Platz finden bis zu drei Personen.

Übersicht: Alle News und Tests zu Tata

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen