Tata Nano in Gold UPDATE

Tata Nano Gold Plus Tata Nano Gold Plus

Tata Nano in Gold UPDATE

— 30.09.2011

Goldiges Kerlchen

Tata hüllt das billigste Auto der Welt in 80 Kilo Gold. Grund ist das 5000-jährige Jubiläum der indischen Goldschmiedekunst. Zudem soll der prachtvolle Nano das angeknackste Modell-Image aufpolieren.

Der Tata Nano sorgte 2010 vor allem für Negativ-Schlagzeilen: Ein Rückruf wegen Brandgefahr und Qualitätsmängel, das ließ die Verkaufszahlen massiv einbrechen. Wurden im Juli noch rund 9000 Billigheimer in Indien verkauft, waren es im November 2010 gerade noch 509 Exemplare. Das dürfte Tata-Boss Ratan Tata und seinem Chef-Manager Carl-Peter Forster nicht gefallen haben. Als werbewirksame Maßnahme hat Tata deshalb einen Wettbewerb ausgelobt. Anlass für die Aktion: das 5000-Jahre-Jubiläum der indischen Goldschmiedekunst. Die Designer haben insgesamt 13 Vorschläge eingereicht. Als Sieger ging der Tata Nano "Gold Plus" aus der Ausschreibung hervor. Sein Ziel: Das billigste Auto der Welt (derzeit kostet es umgerechnet 1900 Euro) in echtes Gold hüllen und mit Edelsteinen verzieren.

Überblick: Alle News und Tests zum Tata Nano

Gesagt, getan. Mittlerweile ist das kleine Schatzkästchen vollendet. 80 Kilogramm Gold, 15 Kilogramm Silber und unzählige Edelsteine sollen den Wert des ehemaligen Billigheimers auf schwindelerregende 3,4 Millionen Euro erhöht haben. Derart ausgestattet geht der Nano Gold Plus jetzt auf Werbereise für die indische Juwelenbranche.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.