Taxi-Messe in Köln

Skoda Octavia Combi Taxi Skoda Roomster Taxi

Taxi-Messe in Köln

— 07.11.2008

Neues vom Taxi-Markt

Auf der Taxi-Messe in Köln stehen die neuesten Taxis. Skoda zeigt Superb und Octavia Combi, Audi die Langversion des A8. Am unteren Ende der Preispalette: der Dacia Logan MCV.

Einmal Köln und zurück, bitte: Auf der europäischen Taxi-Messe lassen sich die neuesten Highlights der Droschken-Szene bestaunen. Vom Edelschlitten bis zur preisgünstigen Dieselkutsche ist alles dabei. Skoda präsentiert die Taxiversionen des neuen Octavia Combi und  Superb. Die Tschechen setzten auf den Oldenburger Spezialisten Intax, der den Taxi-Umbau vornimmt. Das Paket kostet 990 Euro und umfasst die Taxi-typische elfenbeinfarbene Folienbeklebung, ein spezielles Notalarmsystem zum Schutz des Fahrers sowie Vorrichtungen für Taxamater und Funkanlage. Bestellt werden können alle verfügbaren Motorisierungen. Auch der 260 PS starke 3,6-Liter-V6, wobei die meisten Kunden sich wohl für die sparsamen TDI-Varianten entscheiden. Für Taxiunternehmen gewährt Skoda einen Nachlass von 20 Prozent auf den Neupreis.

Dacia bietet den Logan MCV als Siebensitzer-Taxi an

VW zeigt den Passat Variant mit dem neuen TSI-Erdgasmotor.

Auch für Taxiunternehmen ein Schnäppchen ist die Dacia-Flotte. Neu im Taxi-Programm der Renault-Tochter ist der Logan MCV, der als Fünf- und Siebensitzer angeboten wird. Unter der Haube steckt der 1,5-Liter-dCi-Dieselmotor mit 68 oder 86 PS. In der Topaustattung "Lauréate" sind Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, elektrische Fensterheber und getönte Scheiben an Bord. Der Fünfsitzer verfügt zusätzlich über einen Umbau für Rollstuhlfahrer. Den Preis für die Version mit sieben Sitzer gibt Dacia mit 14.092 Euro an. Alternativ kann eine Finanzierung mit 6,99 Prozent effektivem Jahreszins abgeschlossen werden.

Ford zeigt Taxiversionen von Mondeo, S-Max, Galaxy und Transit

Heimspiel für Ford: Die Kölner sind mit vier Modellen vertreten. Jüngster Sproß: der Modeo Turnier.

Ford ist gleich mit vier Modellen auf der Taximesse vertreten: Die Kölner arbeiten ebenfalls mit Umrüster Intax zusammen und bieten das Taxipaket für Mondeo, S-Max und Galaxy an. Großraumkunden können einen Taxi-Transit ordern. Auch hier beträgt der Preis für den Umbau 990 Euro, Finanzierung ab 5,99 Prozent. VW will sparsame Taxifahrer mit dem Erdgas-Passat mit TSI-Motor und 150 PS ködern. Alternativ gibt es den angegrauten Sharan mit Autogas und den in der Personenbeförderungsszene inzwischen recht verbreiteten Touran mit Siebengang-DSG. Konzerntochter Audi hat sich zwar aus dem Taxi-Geschäft verabschiedet, bietet aber eine speziell ausgestattete Mietwagenflotte als Chauffeurlimousinen an. Dazu gehören A4, A6 und eine luxuriöse Langversion des A8 mit Dreiliter-TDI und quattro-Antrieb. Zielgruppe: Hotels, Flughäfen, Banken und Kanzleien. Wer selber schauen möchte: Die europäische Taximesse findet am 7. und 8. November 2008 auf dem Messegelände am Rhein. Eintritt und Parkplätze frei!

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.