Engstler

TCR Germany: Luca Engstler

Der mit dem Golf tanzt

Luca Engstler ist Deutschlands kommender Tourenwagenstar. Der 18-Jährige greift 2018 nach dem Titel in der TCR Germany.
Hier kommt Deutschlands nächster Tourenwagenstar! AUTO BILD MOTORSPORT-Fahrer Luca Engstler (18) startet in der TCR Germany durch. Er fährt für das Team seines Vaters Franz (56), der selbst erfolgreicher Tourenwagen-Fahrer war. Sohn Luca will nach dem Rookietitel aus dem Vorjahr dieses Jahr ganz vorne angreifen. „Ich will dieses Jahr um die Meisterschaft fahren“, gibt er sich kämpferisch. 
Beim ersten Rennwochenende  in Oschersleben fuhr er trotz Technikproblemen im Qualifying auf die Plätze drei und vier, liegt auf Rang drei der Tabelle. Parallel rast er mit seinem Golf GTI TCR (350 PS) auch in der TCR Asia, ist dort Zweiter.

Luca Engstler ist seit 2017 in der TCR Germany unterwegs

Sein Traum ist der Sprung in die WTCR (Tourenwagen-Weltcup). Aber vor allem will er in die Fußstapfen seines Vaters treten. „Ich möchte so erfolgreich werden wie mein Papa“, sagt der VW-Pilot. Franz Engstler feierte einen Klassensieg bei den 24h am Nürburgring und gewann in der ehemaligen Tourenwagen-WM. Einen Langstrecken-erfolg erzielte auch der Junior schon. Im Januar gewann er beim 24h-Rennen in Dubai die Tourenwagen-Wertung. 
Neben seinem Vater blickt der Wiggensbacher auch zum DTM-Champion René Rast auf. „Er musste viele Rückschläge einstecken und hat es jetzt auf den DTM-Thron geschafft. Außerdem ist er immer bodenständig und freundlich geblieben“, erzählt Luca, der dieses Jahr das erste Mal im Kader der Deutsche Post Speed Academy steht. Beim ersten Workshop mussten die PS-Schüler ihre Driftkünste beweisen. „Das war sehr cool. Ich konnte dadurch meine Reflexe verbessern“, freut er sich. Um sich fit zu halten, spielt er Fußball. „Es ist nicht einfach, alles unter einen Hut zu bekommen,
da ich dieses Jahr auch noch mein Abitur schreiben muss.“ 
Auf der Rennstrecke geht es für Engstler jr. am Wochenende in Most (CZE) weiter. Die beiden Läufe der TCR Germany übertragen Sport1 (Sa., 11.45 Uhr) und Sport1+ (So., 11.40 Uhr).

Autor: Alexander Warneke

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen