VW Golf GTI TCR

TCR: VW Golf mit Jungfernfahrt

— 23.03.2016

Champion wechselt Marke

In Valencia wurde der neue VW Golf GTI TCR erstmals auf der Strecke getestet. Auch der Champion Stefano Comini wechselt auf den Golf.

Von einem der beliebtesten Autos Deutschlands gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Rennversion für die TCR-Meisterschaft (Touring-Car-Racing): In Valencia wurde der neue VW Golf GTI TCR  auf dem Circuit Ricardo Tormo das erste Mal getestet.
Vorstellung - VW Golf GTI TCR: Renner mit GTI-Siegel

Giftige Farbe, giftig auch auf der Strecke: Golf GTI TCR

Mit dabei waren die beiden Einsatzteams W Racing von Ex-VW-Motorsportchef René Verbist, sowie Engstler Motorsport aus Deutschland. Beide werden insgesamt fünf Golf-Boliden in der internationalen TCR an den Start bringen, die am 2. April im Rahmen der Formel 1 in Bahrain den Saisonauftakt feiert. Für W Racing sitzt der Vorjahresmeister Stefano Comini (26) am Steuer, für Engstler der deutsche Nachwuchsmann Tim Zimmermann (19) aus der Formel 4.

Für den Golf GTI TCR gibt es eine große Nachfrage: 20 Fahrzeuge wurden an acht Kundenteams ausgeliefert. In fünf Serien wird er auftauchen: Der TCR International, der deutschen TCR (Start am 16. April in Hockenheim), der Benelux-TCR, der portugiesischen TCR und der asiatischen TCR.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: VW

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.