Tempolimit Ausland

Temporegeln in Europa

— 16.07.2008

Einheit Fehlanzeige

Die Tempolimits innerhalb Europas sind so unterschiedlich wie die Kulturen. Autofahrer sollten sich also vor der Urlaubsfahrt informieren, wie schnell sie im Ausland fahren dürfen.

Das Deutschland das einzige Land in Europa ohne ein Tempolimit ist, wissen fast alle Autofahrer. Aber wie sieht es im europäischen Ausland aus? Die Tempolimits auf europäischen Straßen sind von einer einheitlichen Regelung weit entfernt. Innerorts variieren die Geschwindigkeitsgrenzen laut ADAC von 48 bis 60 km/h, außerorts kann zwischen 80 und 100 km/h schnell gefahren werden. Hierzulande sind die 50 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften allgemein bekannt. Auch in den meisten anderen europäischen Ländern, wie in Italien, Kroatien, Spanien oder Österreich liegt der Autofahrer mit 50 km/h im Ort genau richtig. Nur in Großbritannien heißt es bei 48 km/h (30 mp/h) Fuß vom Gas, in Serbien und der Slowakei hingegen sind 60 km/h erlaubt.

Außerorts schwanken die Höchstgeschwindigkeiten zwischen 80, 90 und 100 km/h. Auf Autobahnen kommen Autofahrer in Norwegen nur mit 90 km/h voran, in Schweden sind es 110 km/h. Sonst liegt die Höchstgeschwindigkeit in den meisten Fällen zwischen 120 km/h, wie etwa in Belgien, Finnland, den Niederlanden, Portugal oder der Türkei und 130 km/h in Dänemark, Frankreich, Italien, Polen oder Ungarn.

Damit der Bleifuß im Ausland nicht teuer wird, rät der ADAC, sich vor Antritt der Reise über die Geschwindigkeitsbeschränkungen des Urlaubslandes zu informieren. Denn bei einer Überschreitung des Tempolimits von 20 km/h drohen teilweise empfindliche Strafen. In Dänemark sind zwischen 70 und 270 Euro fällig, in Norwegen ist der Autofahrer ab 395 Euro dabei. Auch in Schweden (ab 260 Euro), Slowenien (bis 130 Euro) oder in Ungarn (bis 230 Euro) kann der Fuß auf dem Gas richtig teuer werden.
Tempolimits in Europa
Land Innerorts km/h Außerorts km/h Autobahn km/h Gespanne km/h
Deutschland 1) 50 100 130 80
Belgien 50 90 120 120
Bulgarien 50 90 130 100
Dänemark 50 80 130 80
Estland 2,3) 50 90 - -
Finnland 50 100 120 80
Frankreich 3,4) 50 90 130 130
Griechenlnad 5) 50 90 120 80
Großbritannien 48 96 115 96
Irland 6) 50 80 120 120
Italien 7) 50 90 130 80
Kroatien 3) 50 90 130 80
Lettland 2) 50 90 - -
Litauen 8) 50 90 130 70
Luxemburg 9) 50 90 130 90 9)
Mazedonien 10,6) 60 80 120 80
Niederlande 6) 50 80 120 80
Norwegen 50 80 90 80 11)
Österreich 12) 50 100 130 100 13)
Polen 6,14) 50 90 130 80
Portugal 50 90 120 100
Rumänien 6) 50 80 130 90
Schweden 50 90 110 80 15)
Schweiz 6) 50 80 120 80
Serbien 60 80 120 80
Slowakei 60 90 130 80
Slowenien 50 90 130 90
Spanien 6) 50 90 120 90 16)
Tschechien 50 90 130 80
Türkei 3) 50 90 120 110
Ungarn 50 90 130 80
1) Empfohlene Richtgeschwindigkeit
2) Keine Autobahnen vorhanden
3) Auf Schnellstraßen 110 km/h
4) Bei Nässe verringerte Geschwindigkeit: Außerorts um 10, auf Autobahnen um 20 km/h
5) Nach Ausschilderung Außerorts max. 110 und auf Autobahnen 130 km/h
6) Auf Schnellstraßen 100 km/h
7) Bei Regen ein Tempolimit von 110 km/h auf Autobahnen und 90 km/h auf Schnellstraßen
8) 1. November bis 31. März 110 km/h auf Autobahnen
9) Bei Nässe verringerte Geschwindigkeit um 20 km/h, bei Pkw bzw. 15 km/h bei Gespannen
10) Je nach Ausschilderung

11) Bei ungebremsten Anhänger mit Gesamtgesamtgewicht über 300 Kg nur 60 km/h
12) Nachts Tempolimit von 110 km/h auf einigen Autobahnen
13) Für Gespanne bis 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht, dessen zzG das Gesamtgewicht des Zugfahrzeuges übersteigt sowie für Gespanne über 3,5 t zzG gilt 80 km/h
14) Auf vierspurigen Schnellstraßen 110 km/h
15) Bei ungebremsten Anhänger, dessen Gesamtgewicht die Hälfte des Leergewichts des Zugfahrzeuges übersteigt nur 40 km/h
16) Für Anhänger bis 0,75 t, über 0,75 t nur 80

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.