Tesla Model S brennt am Supercharger ab

Tesla Model S brennt am Supercharger ab

— 08.01.2016

Brandneuer Tesla in Flammen

In Norwegen hat ein zwei Tage altes Tesla Model S beim Laden am Supercharger plötzlich Feuer gefangen. Die Ursache ist noch unklar.

Die Feuerwehr ließ das Tesla Model S kontrolliert abbrennen.

Ein Tesla Model S hat in Norwegen beim Laden an einer Supercharger-Schnellladestation plötzlich Feuer gefangen. Das berichtet das Nachrichtenportal NRK. Verletzt wurde bei dem Brand nahe Gjerstad am 3. Januar 2016 niemand. Die Feuerwehr verhinderte das Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude mit einem Spezialschaum und ließ das Model S kontrolliert abbrennen. Wie es zu dem Feuer kam, das bereits kurz nach dem Anschließen an den Supercharger ausbrach, ermittelt nun die Polizei.
Alle News und Infos zum Tesla Model S

"Niemand wurde verletzt. Wir haben mit der Untersuchung begonnen und werden die Ergebnisse schnellstmöglich veröffentlichen", so ein Tesla-Sprecher zum Autoblog Jalopnik.com. Besonders bitter: Der Besitzer hatte das Model S erst seit zwei Tagen.
Darum sind andere Tesla Model S abgebrannt

Stichworte:

Elektroauto-Brand

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite