Tesla Model S

Tesla-Pläne für Fabrik in Deutschland

Tesla erwägt Giga-Factory in Deutschland

Elektro-Pionier Tesla plant ein Werk in Europa und sucht auch in Deutschland nach einem Standort. Kandidaten sind Rheinland-Pfalz und das Saarland.
(dpa/Reuters) Auf der Suche nach einem Standort für ein großes europäisches Werk hat der amerikanische Elektroautobauer Tesla Standorte in Rheinland-Pfalz oder im Saarland im Blick. Der US-Konzern habe in Deutschland entsprechende Gespräche mit zwei Bundesländern über eine "Giga-Fabrik" zum Bau von E-Autos und Batterien unter einem Dach geführt, berichtete die Wirtschaftszeitung "The Wall Street Journal" am 30. Juli 2018 unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. 

Tesla-Standort in der Eifel

Die beiden Bundesländer haben dem Blatt zufolge bei Tesla um die Fabrik geworben. Die Gespräche befänden sich aber noch in einem frühen Stadium, hieß es weiter. Auch über einen Standort in den Niederlanden sei verhandelt worden. Ein Zuschlag ist noch nicht sicher. In Rheinland-Pfalz hat Tesla bereits einen Standort in der Eifel. Der Konzern kaufte 2016 den Maschinenbauer Grohmann aus Prüm, um seine Produktionslinien zu automatisieren.
Tesla-Chef Elon Musk hatte im Juni im Kurznachrichtendienst Twitter geschrieben, Deutschland sei eine "führende Wahl" in Europa. Die deutsch-französische Grenze mit ihrer Nähe zu den Benelux-Ländern wäre möglicherweise sinnvoll, sagte er. Ein Standort in Rheinland-Pfalz oder im Saarland würde daher nahe liegen wegen der günstigen Lage zum wichtigen Absatzmarkt Frankreich.

Gebrauchtwagensuche: Tesla

Bereits im Juni hatten Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) und Vize-Regierungschefin Anke Rehlinger (SPD) in einem gemeinsamen Brief um Telsa geworben und Musk zum Gespräch vor Ort eingeladen. Tesla hatte jüngst Gespräche über den Bau seiner ersten Übersee-Fabrik in China angekündigt. Bisher produziert der Konzern seine E-Autos überwiegend in Kalifornien. Tesla äußerte sich zu dem Medienbericht zunächst nicht.

Tesla-Logistik im niederländischen Tilburg

Der Pionier für Elektroautos aus Kalifornien hat im niederländischen Tilburg bereits ein Logistik-Zentrum auf rund 18.000 Quadratmetern Fläche. Dort findet nicht nur die Endmontage der für Europa bestimmten Model S und Model X statt, es gibt auch ein Ersatzteillager, ein Schulungszentrum für Händler und Verkäufer sowie eine Werkstatt.

Stichworte:

Elektromobilität

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.