Test Audi A3/BMW 1er/Honda Civic/Volvo C30

Volvo C30 Honda Civic 1er BMW BMW 118d

Test Audi A3/BMW 1er/Honda Civic/Volvo C30

— 11.11.2008

Die Designer-Diesel

Auch mit einem kompakten, sparsamen Diesel kann man schick gekleidet sein. AUTO BILD hat vier Modelle ausgesucht: den neuen Audi A3 2.0 TDI, BMW 118d, Honda Civic 2.2i-CTDi oder Volvo C30 2.0 D. Welcher wirkt am anziehendsten?

Hauptsache Designer. Ist doch so: Was keiner sieht, das kaufen die Leute beim Discounter, aber wenn es aufs Image ankommt, muss Designerware her. So tickt sie nun mal, unsere Konsumwelt. Und beim Auto ganz besonders. Wobei "Designer" als Gattungsbegriff zu verstehen ist: Das kann sich auf die Form beziehen oder auch nur auf die Marke. Am besten natürlich auf beides. Die gute Nachricht dabei: Wer Designermode auch beim Auto bevorzugt, muss nicht im Geld schwimmen. Nehmen wir den BMW 118d: Das Label stimmt, sein Design wird gern kopiert – und finanziell stresst er kaum mehr als ein Golf. Kein Wunder, dass die Dinger beim Händler weggehen wie warme Semmeln. Ähnlich der Audi A3 2.0 TDI: etwas zahm im Design vielleicht, aber dennoch flott. Und mit dem imageschweren Audi-Grill – der kommt noch besser als das Calvin-Klein-Logo auf der Unterhose.

Das C30-Image: irgendwo zwischen Ikea-Ferrari und Bang & Olufsen

Aber es müssen nicht unbedingt die Markenidole sein. Nehmen wir den Honda Civic Type S 2.2i-CTDi: Sicher, einen Honda-Schlüssel legt man eher nicht auf den Tresen. Auch die Einladung "Wollen Sie mal meinen Civic sehen?" dürfte wenig Resonanz finden. Aber dafür sieht er aus wie ein Auto, das der Designer seiner Familie empfiehlt. Wer aus dem Rahmen des Üblichen fallen möchte, kommt in dieser Preisklasse schließlich auch bei Volvo auf seine Kosten. C30 2.0D heißt das passende Outfit, eine Art Kombi-Coupé mit gläserner Heckklappe, aber viersitzig. Image? Irgendwo zwischen Ikea-Ferrari und Bang & Olufsen. Vier erschwingliche Designer-Diesel also, wir haben sie mal auf uns wirken lassen.

Captain Kirk wäre vom Civic begeistert

Der Civic sieht aus wie ein Auto, das der Designer seiner Familie empfiehlt.

Erster Eindruck beim Honda: Innen durften sich die Designer offenbar so richtig austoben. Da geht es zu wie im Raumschiff Enterprise: Schalter, Drehknöpfe, LED-Anzeigen, wohin der Blick auch schweift, dazu ein zweistöckiges Cockpit und Plastik unterschiedlichster Machart. Captain Kirk wäre begeistert, aber in der Praxis wirkt das Ensemble wie Augenpulver. Praktisch und gediegen geht anders, Übersichtlichkeit auch, denn beim Abbiegen stören die dicken Fensterpfosten. Und hinten durchkreuzt der Heckspoiler das Blickfeld. Dafür entschädigt der Civic mit ungeahnter Raumfülle. Das reicht bequem für vier inklusive Gepäck, denn auch der Kofferraum (456 Liter) sprengt das klassenübliche Maß.

Bei den anderen heißt es dagegen: mit leichtem Gepäck reisen und hinten die Beine anziehen. Zu dritt geht es, wenn es sein muss, nur im Fond des Honda und des Audi. BMW und Volvo installieren dagegen zwei Einzelsitze. Weil aber die Rücksitze dieser Autos ohnehin die meiste Zeit verwaist sein dürften, bestellten wir alle Kontrahenten als Zweitürer: Das macht dank großer Türen den Einstieg für die vorn Sitzenden bequemer. Im Vergleich zum Honda kommen uns die Designer-Einrichtungen der deutschen Kandidaten Audi und BMW ziemlich normal vor. Trotzdem gut gemacht: die beiden Cockpits. Übersichtlich, leicht zu managen und hochwertig. Tadellos auch die Sitzpositionen hinter dem Steuer, während der höhere Fahrerplatz im Honda ein wenig an einen Kutschbock erinnert und im Volvo das übergroße Lenkrad irritiert. Ansonsten empfängt uns der C30 mit nordischer Kühle. Keine Extravaganzen, nur schlichte Formen, die in einer frei schwebenden Mittelkonsole gipfeln. Auch nicht schlecht, selbst wenn hier alles etwas beengter ausfällt, coupéhafter eben.

Wie sich die Kontrahenten im Kapitel Fahreigenschaften schlagen und wer am Ende die Nase vorne hat, lesen Sie in der Bildergalerie
FAHRZEUGDATEN
AUDI BMW HONDA VOLVO
Motor Vierzylinder, Turbo, Vierzylinder, Turbo, Vierzylinder, Turbo, Vierzylinder, Turbo,
Bauart/Zylinder/Einbaulage vorn quer vorn längs vorn quer vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/ 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Zahnriemen Kette Kette Kette
Hubraum 1968 cm3 1995 cm3 2204 cm3 1997 cm3
kW (PS) bei U/min 103 (140)/4200 105 (143)/4000 103 (140)/4000 100 (136)/4000
Nm bei U/min 320/1750 300/1750 340/2000 320/2000
Höchstgeschwindigkeit 207 km/h 210 km/h 205 km/h 205 km/h
Getriebe Sechsgang manuell Sechsgang manuell Sechsgang manuell Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Hinterradantrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 225/45 R 17 W 205/55 R 16 W 225/45 R 17 Y 205/50 R 17 W
Radgröße 7,5 x 17” 7 x 16” 7 x 17” 7 x 17”
Abgas CO2 134 g/km 119 g/km 138 g/km 151 g/km
Verbrauch* 6,7/4,2/5,1 l 5,4/4,0/4,5 6,7/4,4/5,2 l 7,6/4,6/5,7 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 55 l/Diesel 51 l/Diesel 50 l/Diesel 52 l/Diesel
Vorbeifahrgeräusch 70 dB (A) 73 dB (A) 71 dB (A) 72 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1400/710 kg 1200/690 kg 1500/500 kg 1500/700 kg
Kofferraumvolumen 350–1080 l 330–1150 l 456–1352 l 251–894 l
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km
MESSWERTE
AUDI BMW HONDA VOLVO
Beschleunigung 0–50 km/h 3,2 s 2,8 s 2,8 s 3,9 s
0–100 km/h 9,3 s 8,9 s 9,2 s 10,3 s
0–130 km/h 15,5 s 15,0 s 15,7 s 17,5 s
Elastizität 60–100 km/h 6,3 s (4. Gang) 7,7 s (4. Gang) 6,6 s (4. Gang) 5,9 s (4. Gang)
80–120 km/h 11,1 s (6. Gang) 17,0 s (6. Gang) 11,8 s (6. Gang) 12,5 s (6. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1414/506 kg 1410/410 kg 1408/482 kg 1450/390 kg
Gewichtsverteilung v./h. 64/36 % 52/48 % 67/33 % 63/37 %
Wendekreis links/rechts 10,6/10,7 m 10,5/10,4 m 11,9/11,6 m 11,1/11,1 m
Bremsweg aus 100 km/h kalt 37,0 m 35,9 m 35,2 m 38,2 m
aus 100 km/h warm 37,4 m 36,1 m 36,1 m 38,8 m
Innengeräusch bei 50 km/h 61 dB (A) 60 dB (A) 60 dB (A) 61 dB (A)
bei 100 km/h 67 dB (A) 67 dB (A) 68 dB (A) 67 dB (A)
bei 130 km/h 70 dB (A) 69 dB (A) 71 dB (A) 70 dB (A)
Testverbrauch – CO2 5,6 l – 147 g/km 5,4 l – 143 g/km 5,8 l – 154 g/km 6,3 l –167 g/km
Reichweite 980 km 940 km 860 km 820 km
PREISE/AUSSTATTUNG
AUDI BMW HONDA VOLVO
Modell A3 2.0 TDI Attraction 118d Civic 2.2i-CTDi Type S C30 2.0D
Airbags Fahrer/Beif./Seiten vo. S/S/S S/S/S S/S/S S/S/S
Kopfairbags vorn/hinten S/S S/S S/S S/S
Klimaanlage/-automatik N/1425 € 980/1540 € –/S –/S
Automatikgetriebe 2.100 € 2.050 € N 1.950 €
Xenon-Scheinwerfer 870 € 850 € 770 € 910 €
CD-Radio S S S S
Einparkhilfe hinten 370 € 450 € 380 € 510 €
Sitzheizung vorn 330 € 330 € 1050 €* 310 €
Metalliclackierung 615 € 660 € 480 € 700 €
Grundpreis 25.680 €** 25.610 €*** 23.600 € 24.980 €****
S = Serie, N = nicht lieferbar; * Paketpreise; ** inkl.1330 € für 17-Zoll-Bereifung; *** inkl.760 € für Breitreifen; **** inkl. 1380 € für 17-Zoll-Bereifung

Autor: Wolfgang König

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.