Test Audi RS4 Avant

Audi RS4 Avant Audi RS4 Avant

Test Audi RS4 Avant

— 25.08.2006

Einfach stark

Audi RS4 Avant: Kombi mit Allrad, V8 und 420 PS. Ein starker Auftritt, zurückhaltend und mit erstaunlich angenehmen Fahrkomfort.

Der Kofferraum schluckt 442 bis maximal 1354 Liter, und die Zuladung beträgt 475 Kilo. Soweit zu den eher unwichtigen Daten des neuen Audi RS4 Avant. Sprechen wir lieber über das Raubtier, das da ganz unscheinbar unter der Haube sitzt. Ein 4,2-Liter-V8 mit FSI-Direkteinspritzung und 420 PS. Nach A4-Limousine und -Cabrio darf er sich jetzt also auch im Avant austoben. Dabei kommt er nicht per Turbo auf Touren, sondern geht mit Drehzahlen auf Beutefang. Und das funktioniert prächtig.

Der V8 hat vom Fleck weg einen gewaltigen Antritt, dreht bissig, ansatzlos und wie entfesselt bis 8000 Touren. Aber keine Sorge, das hier ist kein hochgezüchtetes, nervöses Renn-Aggregat geworden, sondern ein Prachtexemplar, das einfach alles kann: sanft blubbernd durch die Stadt zockeln oder auch wohlig grollend über die Landstraße schnüren. Gefährlich wird es auf der Autobahn. So ab 6000 Touren bekommt ein helles, aggressives Schmettern die Oberhand über das gemütliche V8-Grollen. Und die Vernunft hoffentlich die Oberhand über den Gasfuß. Sonst geht´s ab in die Besserungsanstalt. Aber auf Krawall ist der RS4 gar nicht gebürstet, mit seinem zurückhaltenden Auftritt und dem erstaunlich angenehmen Fahrkomfort. Ein starker Auftritt.

Autor: Dirk Branke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.