Test Daihatsu Sirion 1.5 S

Test Daihatsu Sirion 1.5 S

— 08.10.2007

Bonsai-Sparsportler

Wenn 103 PS auf eine Tonne Auto treffen, kommen GTI-Gefühle auf. Der Daihatsu Sirion macht es vor. Zusätzlich haben die Japaner den Stadtflitzer optisch leicht aufgefrischt und den Basis-Preis gesenkt.

Was ist hier eigentlich neu? Die Frage kommt durchaus auf, wenn Daihatsu vom neuen Sirion spricht. Dann aber die Erklärung: Der Stoßfänger vorn wurde modifiziert, die Lufteinlässe vergrößert. Das lässt nicht nur die drei im Programm befindlichen Motoren entspannter durchatmen, sondern soll den 3,60 Meter kurzen Stadtfloh auch dynamischer wirken lassen. Erst einmal Platz genommen, fällt das neu gestaltete Kombi-Instrument auf, das jetzt Tacho und Drehzahlmesser vereint. Die Bedienelemente in der Mittelkonsole für Klimaanlage und Radio wurden ebenfalls verändert, am kratzempfindlichen Plastik ändert das allerdings nichts. Positiv fallen die nachgebesserten Sitze auf, die in der Schulterpartie mehr Halt geben. Der Fahrersitz ist in der Höhe um 45 Millimeter verstellbar, so dass nahezu jeder eine ordentlich Sitzposition findet, auch wenn sich das Lenkrad samt Armaturenträger nur in der Höhe variieren lässt. Seine alten Qualitäten hat der Sirion behalten: erstaunlich viel Platz hinten wie vorn und einen erträglich großen Kofferraum mit 225 Litern, der sich bei Bedarf auf 630 Liter erweitern lässt. Ablagen finden sich reichlich. Die Kopfstützen hinten sind zu kurz für großgewachsene Personen. Dafür kann der Beifahrerairbag jetzt deaktiviert werden.

ESP nur für das Top-Modell

Der Sirion 1.5 S: leicht zu erkennen durch veränderte Stoßfänger, 14-Zoll-Leichtmetallräder, modifizierten Schweller und Dachspoiler.

Wer es etwas flotter mag, kann künftig zum Top-Modell 1.5 S greifen. Dessen Motor kennen wir bereits aus dem Terios. Kein Drehmomentriese, aber in Verbindung mit dem geringen Gewicht des Sirion durchaus mit sportlichen Ambitionen. 103 PS und 132 Newtonmeter Drehmoment reichen für einen Spurt auf Tempo 100 in 10,5 Sekunden. Ein echter GTI-Jäger wird der Japaner damit nicht, denn 175 km/h Spitze schrecken keinen Jünger der linken Autobahnspur. Auf einer kurvigen Landstraße birgt das Motörchen aber durchaus Spaßpotential, zumal VSC (so heißt die elektronische Stabilitätskontrolle bei Daihatsu) wüste Manöver wirkungsvoll einbremst. Für den 1,0- und 1,3-Liter-Motor bietet die Toyota-Tochter den Schleuderschutz leider nicht einmal gegen Aufpreis an. Die 14-Zoll-Räderchen singen schrill ihr Lied, wenn die Kurvenhatz beginnt, trotzdem bleibt das Leichtgewicht stets gut kontrollierbar. Auch der Lärmpegel bleibt erträglich. Optisch ist der Bonsai-Sportler an veränderten Stoßfängern, 14 Zoll-Leichtmetallrädern, einem Dachspoiler, speziellen Sitzbezügen und der rot illuminierten Instrumentenbeleuchtung zu erkennen. Beim Preis bleibt der Top-Sirion ganz Kleinwagen: 13.990 Euro sind ein fairer Tarif, für den auch eine Klimaanlage und eine CD-Radio mitfahren. Bemerkenswert auch der so genannter Super Intelligente Katalysator, der sich dank Nano-Technik nicht nur selbst regeneriert, sondern auch mit 70 Prozent weniger teuren Edelmetallen wie Palladium oder Platin auskommt und damit Kosten spart und Ressourcen schont.

Basis-Preis gesenkt

Im allgemeinen Preiskampf zieht auch Daihatsu mit. Den Tarif für das Basis-Modell mit dem Einliter-Dreizylinder und 70 PS haben die Japaner auf 9990 Euro gesenkt, bis zum Jahresende ist dabei sogar eine Klimaanlage inklusive, die danach 1000 Euro zusätzlich kostet. Den 1,3-Liter mit 91 PS gibt es ab 11.490 Euro, ein Momo-Sportlenkrad fährt dafür auch schon mit. Am 27. Oktober rollt der "neue" Sirion zu den Händlern. Zeitgleich bietet Daihatsu auch das Kompakt-SUV Terios erstmalig mit Zweiradantrieb an. Für Sparfüchse, die auf Allrad verzichten können, duraus eine Überlegung wert. Der 2WD mit Heckantrieb steht ab 14.990 Euro in der Preisliste, vorher war der Terios 4X4 nicht unter 19.490 Euro zu haben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.