Test Evotech Leon 2.0 TDI FR

Evotech Leon 2.0 TDI FR Evotech Leon 2.0 TDI FR

Test Evotech Leon 2.0 TDI FR

— 13.10.2008

Schweizer Stier

Ein eidgenössischer Tuner macht Seat mobil: Mit 190 PS vermag der Evotech Leon 2.0 TDI FR so einiges auf die Hörner zu nehmen. Der von Evotech getunte Seat Leon ist ein Auto ohne ernsthafte Schwächen.

Wechselnde Jobs, wechselnde Beziehungen, wechselnde Wohnorte: Flexibilität ist heute gefragter denn je. Auch Veredler Evotech weiß diesbezüglich zu glänzen: Er tunt nicht nur BMW (335d und 135i im AUTO BILD SPORTSCARS-Test), sondern auch Fahrzeuge des VW-Konzerns. Und darüber hinaus noch zahlreiche weitere Fabrikate.

Karosserie/Qualität

Schwer angesagte Etabeta-Räder in 19 Zoll zieht Evotech auf den Leon: Modell Jofiel in Mattschwarz-Inox – für manchen Geschmack vielleicht einen Tick zu glamourös. Die schwarzen Außenspiegel und ein ebensolcher Frontgrill stammen vom Cupra.

Fahrfreude/Antrieb

Guter alter Pumpe-Düse-Diesel: Auch wenn der Motor über kurz oder lang von einem modernen Common-Rail Aggregat abgelöst wird – er macht unverändert Laune. Natürlich vermag das Tuning die unzeitgemäße Laufkultur nicht zu verbessern – die deftige Kraftentfaltung entschädigt dafür jedoch vollauf. Tuner Evotech greift direkt in das Steuergerät ein: Während er die Leistung um schonende 20 PS anhebt, erhöht er das Drehmoment von 350 auf pralle 405 Newtonmeter.

Fahrleistungen

Mit kleinen Schritten zum Erfolg: 0 auf 100 km/h verkürzt das Tuning um 0,4 Sekunden. Bis 160 km/h holt Evotech im Vergleich zum Serienfahrzeug sogar 1,7 Sekunden raus (19,0 statt 20,7 Sekunden). Auch beim Durchzugsvermögen düpiert der Leon das Werksauto. Die Höchstgeschwindigkeit steigt von 214 auf 219 km/h.

Fahrwerk/Komfort

Das von Evotech montierte Bilstein-Sportfahrwerk senkt das Fahrzeug um 40 Millimeter. Damit kann der Seat mit der Agilität eines Golf GTI ohne Weiteres Schritt halten.

Preis/Kosten

Für Schweizer Verhältnisse ungewöhnlich: die akzeptablen Preise. Vor allem die Leistungssteigerung fällt mit 789 Euro erschwinglich aus. Mit sieben Liter Diesel liegt der Verbrauch auf dem Niveau des Serienfahrzeugs.

Fazit von AUTO BILD-Redakteur Ben Arnold

Eine warme Empfehlung wert: Der von Evotech getunte Seat Leon ist ein Auto ohne ernsthafte Schwächen. Er fährt sich angenehm, beschleunigt zügig, geht mit dem Sprit recht knausrig um und kostet nicht die Welt.
Technische Daten Evotech Leon 2.0 TDI FR
Motor R4, Turbo, vorn quer
Hubraum 1968 cm³
Leistung 140 kW (190 PS) bei 4200/min
Literleistung 97 PS/
Drehmoment 405 Nm bei 2000/min
Antriebsart Vorderrad
Getriebe 6-Gang manuell
Bremsen vorn Scheiben, innenbelüftet
Bremsen hinten Scheiben
Räder vorn/hinten 8 x 19 Zoll
Reifen vorn/hinten 225/35 R 19
Leistungsgewicht 7,6 kg/PS
Messwerte
0–100 km/h 7,7 s
0–200 km/h 36,4 s
60–100 km/h im 4. Gang 5,2 s
80–120 km/h im 5./6. Gang 7,1/9,5 s
Bremsweg aus 100 km/h (k./w.) 36,1/37,0 m
Höchstgeschwindigkeit 36,1/37,0 m
Testverbrauch auf 100 km 7,0 l Diesel
Leergewicht/Zuladung 1450/451 kg
Tuning
Leistungssteigerung 789 Euro
Fahrwerk 965 Euro
Radsatz 3390 Euro
Auspuff Serie
Anbauteile 98 Euro
Note 2
Preis Testwagen 31.432 Euro

Autor: Ben Arnold

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.