Jeep Patriot Eco+

Test Jeep Patriot Eco+

— 11.11.2008

Ein Fall für Fans

Uriger Ami zum Knaller-Preis. Und: Der tut was für die Umwelt. Als Sondermodell Eco+ fährt der Patriot mit bivalentem Antrieb, verbrennt Benzin oder Flüssiggas (LPG). Ein Liter kostet nur 71 Cent.

Der Gastank fasst 72 Liter (Benzin 51 Liter). Im Aufpreis von 1200 Euro ist ein TomTom-Navi mit Gastankstellenverzeichnis inbegriffen. Vorteil des LPG: saubere Verbrennung, nahezu schwefelfrei, wenig CO2. Mit LPG fährt der Patriot etwas müder als mit Super – hat aber immer noch anständige Fahrleistungen. Manchmal ruckelt es bei der Gasannahme, auch das Umschalten zwischen Gas- und Benzinbetrieb funktioniert nicht ganz reibungslos. Bei hohen Drehzahlen brummt der Motor, wird recht laut. Der Verbrauch ist mit LPG deutlich höher als mit Super – 11,9 statt 9,6 Liter. Was beim aktuellen Gas-Preis aber verträglich ist: Ein Liter kostet nur 71 Cent.
Technische Daten Jeep Eco+
Motor Vierzylinder
Hubraum 2359 cm³
Leistung 125 kW (170 PS)
Drehmoment 220 Nm bei 5500 U/min
Getriebe Allrad Fünfgang
Länge/Breite/Höhe 4408/ 1785/1658 mm
0–100 km/h 11,0
Höchstgeschwindigkeit Vmax 180 km/h
Testverbrauch 11,9 l LPG/100 km
CO2-Ausstoß 236 g/km
Preis 25.690 Euro
Verkauf seit September 2008
Plus fairer Preis, sauberer Antrieb, ordentlich Platz, komplette Ausstattung
Minus schwerfälliges Fahrverhalten, lauter Motor, Bremsen mit Fading

Autor: Dirk Branke

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.