Mazda2 im Test

Test Mazda2/Honda Jazz/Toyota Yaris

— 23.10.2007

Japanische Kleinkunst

Kleines Auto, große Ziele: Der neue Mazda2 will besser sein als seine Rivalen Honda Jazz und Toyota Yaris. Der AUTO BILD-Test zeigt, ob er sich durchsetzen kann.

Große Kunst entsteht oft im Kleinen. Und ist keinesfalls eine Frage des Formats. Denken wir nur an Bonsai-Bäumchen, alte Puppenstuben oder Schuco-Modellautos – alles Miniformate, die überragendes Können verraten. Ganz ähnlich funktionieren unsere drei japanischen Kleinwagen, auch wenn wir in unserem Vergleich den alltagstauglichen Maßstab von 1:1 bevorzugen. In der Realität bedeutet das: unter vier Meter Länge, fast 90 PS und rund 15.000 Euro. Im Klartext: Mazda2, Honda Jazz und Toyota Yaris wollen die Größten in der japanischen Kleinwagen-Szene sein. Jeder für sich. Das Maßband sieht den 3,90 Meter langen Mazda vorn. Die zusätzlichen Zentimeter wirken sich allerdings nur für Fahrer und Beifahrer positiv aus. Im 2 sitzt es sich ausgesprochen entspannt – auch wenn die Beinauflage der gut ausgeformten Polster länger sein dürfte und dem Lenkrad (wie beim Jazz) die Längsverstellung fehlt. Im Fond geht es dagegen etwas knapper zu als bei der Konkurrenz – vor allem, weil der moderne Mazda das Dach fünf Zentimeter tiefer trägt. Dass der 2er dennoch auch für die Reise zu viert taugt, geht letztendlich zu Lasten des Kofferraums. Der Größte der Kleinen verweigert mit 250 Litern am ehesten die Gepäckannahme – Yaris (275 Liter) und vor allem Jazz (380 Liter) bieten da mehr Möglichkeiten.

Auf der Teststrecke präsentiert sich der Mazda knackig-dynamisch

Agile Kurvenfahrt, direkte Lenkung, serienmäßiges ESP – im Mazda 2 macht Kleinwagen fahren Spaß.

Gleiches gilt für die Verwandlungskünste der Minis. Mehr Engagement beweist Mazdas neuer Kleiner auf der Teststrecke. Leichtfüßig und agil wedelt der Knirps durch den rot-weißen Hütchenwald, lässt dank serienmäßigen ESPs keine Unsicherheit aufkommen und findet mit dynamisch-direkter Lenkung locker die Ideallinie. So macht Kleinwagen fahren Spaß. Wobei die knackige Schaltung gut mitspielt und die souveränen Bremsen ausgesprochen zuverlässig arbeiten. Hier können sich der in Kurven schaukelige und mit einer teigigen Lenkung ohne Rückstellmoment gestrafte Jazz sowie der zu leicht und spitz einlenkende Yaris mindestens eine Scheibe vom 2er abschneiden. Zumal die elektronische Straßenwacht bei beiden weniger konsequent eingreift und im Jazz auch noch extra kostet. Bei den Motoren liefert keiner der drei kleinen Strolche eine Überraschung. Am schnellsten sprintet der 87 PS starke Yaris, der spontan und leise antritt, aber die Drehfreude nicht gerade erfunden hat.

Schlechte Manieren: Der Jazz holpert steifbeinig über Unebenheiten hinweg.

Das können die 86 PS des Mazda schon besser. Obwohl er wie seine Mitstreiter nicht unbedingt als Drehmomentriese dasteht und unter 3000 Touren eher verhalten agiert, schnürt der 2er flink und ruhig durchs Revier. Das Beste: Wenn es sein muss, dreht der kleine Vierzylinder willig bis in den roten Bereich, vermittelt sogar etwas Sportlichkeit. Beim Ausdrehen lässt sich auch der Jazz nicht lange bitten, röhren seine 83 PS mit dem Mazda um die Wette – wobei der Honda aber etwas vorlaut auftritt und der sportliche Unterton zuweilen in ein Dröhnen wechselt. An Manieren fehlt es auch dem Fahrwerk des Jazz. Steifbeinig poltert der straff gefederte Japan-Mini über Absätze und Fugen, gleichzeitig sorgen weiche Dämpfer für reichlich Aufbaubewegung.

Unterm Strich rumpelt auch der Mazda nicht viel besser über schlechte Strecken, bei ihm liegt das Übel aber vor allem in den optionalen 16-Zöllern mit 45er-Querschnitt. Sie lassen den eigentlich angenehm dynamisch abgestimmten Zweier unfein durch Schlaglöcher und über Gullydeckel krachen, sorgen für permanente Unruhe unter den Gästen. Schade. Denn mit 15-Zoll-Serienbereifung liegt der Komfort mindestens eine halbe Klasse höher. Wie gut ein Mini federn kann, zeigt der Yaris. Straff genug, um Seekrankheit zu vermeiden, dennoch nachsichtig gegenüber Fahrbahnfehlern und Insassen – Yaris weiß, was sich gehört. Und das auch beim Bezahlen. Denn mit 14.340 Euro belastet der Toyota das Budget am geringsten, glänzt zusätzlich mit dem besten Wiederverkauf. Der Mazda2 kostet wegen des Trendpakets etwas mehr, bleibt mit 14.690 Euro aber absolut im Rahmen. Trotz dünner Sicherheitsausstattung verlangt Honda für seinen Jazz selbstbewusste 15.170 Euro – unter Kleinwagen ein durchaus spürbarer Aufschlag. Denn gerade beim Preis besteht die größte Kunst darin, ihn klein zu halten.

Fazit von AUTO BILD-Redakteur Gerald Czajka

Die japanische Kleinwagenszene hat einen neuen Star: den Mazda2. Der ansehnliche Mini, dessen Technik auch der nächste Fiesta nutzt, fährt mit seinem agilen Handling ganz nach vorn. Der sieggewohnte Toyota Yaris muss sich knapp geschlagen geben, weil er zum Beispiel bei den Bremsen nicht mithalten kann. Der ergraute Jazz überzeugt immer noch mit viel Platz, wir freuen uns aber auf den Nachfolger 2008.
DIE WERTUNG
Punkte max. MAZDA TOYOTA HONDA
KAROSSERIE
Platzangebot 30 26 23 28
Kofferraum/Variabilität 20 10 17 20
Zuladung (Anhängelast) 20 16 14 17
Sitze/Sitzposition 30 26 25 27
Raumgefühl/Rundumsicht 20 14 15 16
Ausstattung/Bedienbarkeit 30 21 17 23
Sicherheitsausstattung 30 20 21 9
Qualitätseindruck/Materialien 20 15 15 15
Zwischenergebnis 200 148 147 155
ANTRIEB/FAHRWERK
Motoreigenschaften 20 17 15 16
Beschleunigung/Vmax 30 23 24 22
Elastizität 20 13 14 16
Fahrverhalten 30 28 26 25
Fahrgeräusche 10 9 9 9
Fahrkomfort 20 15 17 15
Getriebe/Schaltung 20 19 18 18
Lenkung/Wendekreis 20 17 17 14
Bremsen 30 19 15 8
Zwischenergebnis 200 160 155 143
KOSTEN
Steuer/Versicherung 20 8 12 8
Verbrauch/Umwelt 40 34 33 33
Garantie 20 13 10 7
Wartung 20 14 13 14
Aufpreisgestaltung 10 5 6 6
Wiederverkauf* 10 7 8 6
Grundpreis 80 46 48 44
Zwischenergebnis 200 127 130 118
*ermittelt von Bähr&Fess Forecasts/Saarbrücken
GESAMTPUNKTZAHL 600 435 432 416
PLATZIERUNG 1. 2. 3.
PREIS-LEISTUNGSSIEGER X
FAHRZEUGDATEN HONDA MAZDA TOYOTA
Motor Bauart/Zyl./Einbaul. Vierzylinder,vorn quer Vierzylinder, vorn quer Vierzylinder, vorn quer
Ventile/Nockenwellen 2 pro Zylinder/1 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Kette Kette Kette
Hubraum 1339 cm3 1349 cm3 1298 cm3
kW (PS) bei U/min 61 (83)/5700 63 (86)/6000 64 (87)/6000
Nm bei U/min 119/2800 122/3500 121/4200
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h 172 km/h 170 km/h
Getriebe Fünfgang manuell Fünfgang manuell Fünfgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Trommeln Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 175/65 R14 T 195/45 R16 W 185/60 R 15 H
Radgröße 5,5 x 14 Zoll 6,5 x 16 Zoll 5,5 x 15 Zoll
Abgas CO2 134 g/km 129 g/km 141 g/km
Verbrauch* 6,9/4,9/5,7 l 6,9/4,6/5,4 l 7,2/5,3/6,0 l
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 42 l/Super 43 l/Super 42 l/Super
Vorbeifahrgeräusch 70 dB (A) 71 dB (A) 68 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1000/450 kg 900/500 kg 900/550 kg
Kofferraumvolumen 380-1323 l 250-787 l 275-1183 l
*innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km
KOSTEN/GARANTIEN HONDA MAZDA TOYOTA
Abgasnorm Euro 4 Euro 4 Euro 4
Steuer pro Jahr 95 Euro 95 Euro 88 Euro
Typklassen HPF/VK/TK 16/19/16 17/18/15 14/17/15
Werkstattintervalle 20.000 km/1 Jahr 20.000 km/1 Jahr 15.000 km/1 Jahr
Kosten Ölwechsel/Inspektion 90/200 Euro 150/250 Euro 100/160 Euro
Garantie/Gewährleistung Garantie Garantie Garantie
Technik/km-Begrenzung 3 Jahre/100.000 3 Jahre/100.000 3 Jahre/100.000
Garantie gegen Durchrostung 6 Jahre 12 Jahre 12 Jahre
Mobilitätsgarantie keine unbegrenzt 3 Jahre
PREISE/AUSSTATTUNG HONDA MAZDA TOYOTA
Modell Jazz 1.4 Style 2 1.3 MZR Independe. Yaris 1.3 VVT-i Luna
Airbags Fahrer/Beif./Seiten vo. S/S/S S/S/S S/S/S
Kopfairbags vorn/hinten N S/S S/S
ESP 650 Euro S S
Klimaanlage/-automatik –/S S/300 Euro 1160 Euro/N
CD-Radio S S S
Metalliclack 380 Euro 420 Euro 410 Euro
Grundpreis als Fünftürer 15.170 Euro 14.690 Euro* 14.340 Euro
S = Serie, N = nicht lieferbar; * inklusive Trend-Paket für 490 Euro
MESSWERTE HONDA MAZDA TOYOTA
Beschleunigung 0-50 km/h 4,2 s 3,7 s 3,8 s
0-100 km/h 12,9 s 12,2 s 11,7 s
0-130 km/h 22,2 s 22,1 s 20,8 s
Elastizität 60-100 km/h 11,4 s (4. Gang) 12,9 s (4. Gang) 11,9 s (4. Gang)
80-120 km/h 16,8 s (5. Gang) 20,7 s (5. Gang) 20,0 s (5. Gang)
Leergewicht/Zuladung 1048/442 kg 1040/445 kg 1070/410 kg
Gewichtsverteilung v./h. 62/38 % 62/38 % 60/40 %
Wendekreis links/rechts 10,1/10,2 m 10,5/10,4 m 10,0/9,8 m
Bremsweg aus100 km/h kalt 40,1 m 36,6 m 38,8 m
aus100 km/h warm 40,8 m 37,6 m 38,1 m
Innengeräusch bei 50 km/h 60 dB (A) 61 dB (A) 60 dB (A)
bei 100 km/h 67 dB (A) 67 dB (A) 69 dB (A)
bei 130 km/h 72 dB (A) 71 dB (A) 73 dB (A)
Testverbrauch – Test CO2 6,4 l – 150 g/km 6,2 l – 148 g/km 6,4 l – 150 g/km
Reichweite 660 km 700 km 660 km

Autor: Gerald Czajka

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.