Test Mercedes GLK 350

Mercedes GLK 350 Mercedes GLK 350

Test Mercedes GLK 350

— 19.11.2008

Nur mit eigener Ölquelle

Als 350er verwandelt sich der GLK in ein Sportgerät – und ist nicht einmal teurer als der 320 CDI. Den V6 gibt es ab sofort für 46.053 Euro. Aber wer braucht schon ein Mercedes-SUV für die Viertelmeile?

Mercedes verpflanzt den bekannten und gelobten 3,5-Liter-V6-Benziner auch in den GLK. Damit kostet er so viel wie mit dem 320-CDI-Motor: 46.053 Euro. Wer den V6 ausdreht, kommt voran – wie mit einer Sportlimousine. Doch bei hohen Drehzahlen wird der 3,5-Liter rau. Und mehr Mumm bei niedrigeren Drehzahlen wäre kein Fehler. 350 Newtonmeter Drehmoment sind im Vergleich zum Diesel nicht üppig – im Gegensatz zum Verbrauch... Nur mit eigener Ölquelle oder Tankkarte, deren Rechnung möglichst ein anderer übernimmt. Ansonsten: besser den GLK 320 CDI nehmen.
Technische Daten Mercedes GLK 350
Motor V6
Hubraum 3498 cm³
Leistung 200 kW (272 PS)
Drehmoment 350 Nm bei 2400 U/min
Automatik 7-Stufen
Länge/Breite/Höhe 4525/1855/1699 mm
0–100 km/h 6,8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Testverbrauch 10,7 l S/100 km
CO2-Ausstoß 249 g/km
Plus: geht gut, liegt gut, gut verarbeitet, manche finden, dass er auch gut aussieht
Minus: weniger Platz als vermutet, großer Durst und hoher Preis
Verkaufsstart: sofort
Preis: 46.053 Euro

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.