Test MR Schweden C30 D5

Test MR Schweden C30 D5 Test MR Schweden C30 D5

Test MR Schweden C30 D5

— 05.10.2007

Für Selbstständige

Hier wird das Chiptuning für jeden leicht gemacht: Selber tunen heißt es beim MR Schweden C30 D5. Der Kunde kann das Steuergerät selbst umprogrammieren und bei Bedarf auch zurückrüsten.

Chiptuning leicht gemacht: Beim MR Sweden C30 D5 wird der auf der Tuning-Box hinterlegte geänderte Datensatz einfach über den Diagnosestecker auf das Steuergerät übertragen. Danach kann die Box wieder vom Fahrzeug getrennt werden. Ein weiterer Clou: Künftige Tuning-Updates können per E-Mail auf die Box und von da auf das Fahrzeug übertragen werden. Karosserie/Qualität: Knirschen oder Knacken? Fehlanzeige. Die Anbauteile beim C30 glänzen mit einem hohen Qualitätsniveau, das auch den Volvo-Serienansprüchen genügen dürfte. Optional bietet MR Sweden noch eine Edelstahl-Auspuffanlage mit zwei oder vier Endrohren an. Fahrfreude/Antrieb: Das Chiptuning trägt reife Früchte. Der C30 geht mit seinen 225 PS an der Vorderachse richtig gut ans Werk. Für einen Dieselmotor erweist er sich als ausgesprochen drehfreudig und zeigt auch obenherum noch ordentlich Leistung. Zudem stehen schon kurz über Leerlaufdrehzahl üppige 432 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. So kann man bereits ab 120 km/h in der fünften Fahrstufe fahren.

Fahrleistungen: Da wir noch keinen serienmäßigen C30 D5 im Test hatten, müssen wir zur Vergleichbarkeit die Werksangaben heranziehen. Beim Sprint auf 100 km/h vergehen nur 7,3 Sekunden (Serie: 8,4). Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 224 km/h (Serie: 220 km/h). Fahrwerk/Komfort: Beim Fahrwerk haben es die MR-Sweden-Mannen etwas übertrieben. Kurze Bodenwellen und Stöße werden nahezu ungefiltert an die Insassen weitergegeben. Etwas weniger Härte würde die Alltagstauglichkeit steigern. Auf der Rennstrecke dürfte man mit dieser Fahrwerkseinstellung aber sehr gut beraten sein. Das Gripniveau und vor allem die Traktion sind für einen Fronttriebler mit dieser Leistung phänomenal.

Preis/Kosten: Der MR Sweden C30 D5 ist kein Schnäppchen, aber kommt auch nicht zum Wucherpreis: Die Kosten für die diversen Tuningoptionen gehen angesichts der gebotenen Qualität völlig in Ordnung. Speziell das Chiptuning ist jeden Cent wert.
Technische Daten MR Schweden C30 D5
Motor R5, Turbodiesel, vorn quer
Hubraum 2400 cm³
Leistung 165 kW (225 PS) bei 4100/min
Literleistung 94 PS/l
Drehmoment 432 Nm bei 2500/min
Antriebsart Vorderrad
Getriebe 5-Gang, automatisch
Bremsen vorn Scheiben, innenbelüftet
Bremsen hinten Scheiben
Räder vorn/hinten 8,5 x 18 Zoll
Reifen vorn/hinten 225/35 ZR 18
Leergewicht/Zuladung 6,5 kg/PS
MESSWERTE
0-100 km/h 7,3 s
60-100 km/h Zwischenspurt 3,9 s
80-120 km/h Zwischenspurt 5,0 s
Bremsweg aus 100 km km/h (k./w.) 36,5/38,2 m
Testverbrauch auf 100 km 9,8 l Diesel
Höchstgeschwindigkeit 224 km/h
TUNING
Leistungssteigerung 1230 Euro
Radsatz 1440 Euro
Fahrwerk 1190 Euro
Anbauteile 2325 Euro
Auspuff Serie
Bremse Serie
PREIS: 34.075 Euro
PLUS: drehmomentstarker und drehfreudiger Motor, Automatik harmoniert nahezu perfekt mit dem Motor, tolle Traktion, Fahrwerk mit mannigfaltigem Einstellmöglichkeiten, das ...
MINUS: ... aber zu hart abgestimmt ist; ab Werk direkte, aber gefühllose Lenkung
NOTE: 2

Autor: Sebastian Schneider

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.