Test Nissan Murano

Nissan Murano Nissan Murano

Test Nissan Murano

— 19.11.2008

Relax mal wieder

Wer auf Cruising nach US-Art steht und rechtzeitig seine Aktien vergoldet hat – bitte! Alle anderen sollten auf den Diesel warten. Der Nissan Murano ist ab 46.740 Euro sofort beim Händler erhältlich.

Optisch hat sich der Murano II fein herausgeputzt. Breiter Grill in Chrom, kräftige Karosseriebacken, trendige Bi-Xenon-Lichter, auffällige LED-Rückleuchten. Die Botschaft des XL-Japaners: relax mal wieder. Der seidige Sechszylinder (vom Partner Renault) hilft dabei. Ruhig summend und mit 256 PS immer Herr der Lage. Dazu eine neue stufenlose CVT-Automatik, die ruckfrei bis auf Tempo 210 beschleunigt. Eher unpassend für ein SUV: die straffe Fahrwerkabstimmung.
Technische Daten Nissan Murano
Motor V6
Hubraum 3498 cm3
Leistung 188 kW (256 PS)
Drehmoment 334 Nm bei 4400 U/min
Antrieb Allrad
Getriebe CVT
Länge/Breite/Höhe 4834/ 1885/ 1730 mm
0–100 km/h 8,0 s
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Testverbrauch 14,1 l S/100 km
CO2-Ausstoß 334 g/km
Plus: harmonischer Antrieb, saubere Verarbeitung, luxuriöse Ausstattung
Minus: straff abgestimmt, hoher Verbrauch, Diesel erst ab 2010 lieferbar
Verkauf: ab sofort
Preis: ab 46.740 Euro

Autor: Tomas Hirschberger

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.