Test Peugeot 207 SW

Test Peugeot 207 SW Test Peugeot 207 SW

Test Peugeot 207 SW

— 25.08.2007

Kleiner Lademeister

Dieser kleine Kombi erweitert die 207-Familie. Der Peugeot 207 SW HDi 110 ist ein cleverer Kombi mit kräftigem und zugleich sparsamen Dieselantrieb.

Kleinkombis sind merkwürdige Autos. Für Familien mit Kinderwagen zu winzig, als Stadtflitzer für Singles nicht trendig genug. Darum hängt Peugeot dem Kombi 207 das Kürzel SW ans Heck. Das steht für Sportwagon und macht klar, was er sein will: ein Lifestyle-Kombi. Peugeot hofft, dass rund 15 Prozent aller 207-Käufer sich künftig für den SW entscheiden. Könnte klappen, denn außer dem Skoda Fabia Combi hat er keinen direkten Konkurrenten. Wie die Limousine sucht er mit dem doppelten Dr.-Jekyll-Mr.-Hyde-Gesicht nach Kunden: seriös in Tendance- und Filou-Ausstatttung, aggressiv in der Sportversion. Es ist vor allem die praktische Seite, die den Kleinkombi interessant macht. Im Auto-Alltag präsentiert er sich als flexibler und angenehmer Kumpel. Modellflugzeuge und -boote schluckt sein 337 Liter großer Kofferraum problemlos. Den Wochenendeinkauf sowieso. Wer mehr Platz braucht, legt die Rücksitzbank flach. Das funktioniert prima mit nur einem Handgriff. Anschließend passen 1258 Liter Ladegut in den SW. Motorisiert mit dem 109-PS-Diesel, erfüllt der 207 sein sportliches Versprechen voll und ganz.

Beschleunigung, Spitze und maximal 38 Meter Bremsweg aus 100 km/h lassen keine Wünsche offen. Im Schnitt kommt der SW mit 5,5 Liter Diesel über die Runden. Nur Lenkung und Schaltung enttäuschen. Besonders die fehlende Präzision beim Gangwechsel mindert den Fahrspaß. Dafür überzeugt die gute Ausstattung. Der 109-PS-HDi kostet ab 17.950 Euro und hat Panoramaglasdach, separat öffnende Heckscheibe sowie Dachreling serienmäßig.

Fazit

Der 207 SW HDi 110 ist ein cleverer Kombi mit kräftigem und zugleich sparsamem Dieselantrieb. Vor allem sein variabler Innenraum erhöht die Einsatzmöglichkeiten. Qualitativ könnte er noch zulegen.

Peugeot 207 SW Sport HDi 110
Motor/Hubraum Vierzylinder/1560 cm³
Leistung 80 kW (109 PS)
Drehmoment bei U/min 240 Nm/1750
0-100 km/h 11,7 s
Höchstgeschwindigkeit 193 km/h
Testverbr. (l/100 km) - CO2 5,5 l D – 144 g/km
Bremsweg 100-0 km/h 37,9 m
Typklassen HPF/VK/TK 18/16/21
PREIS: 19.450 Euro
Plus: großes Platzangebot, flexibles Innenraumkonzept, sportlicher Spar-Dieselmotor
Minus: gefühllose Lenkung, schlechte Schaltpräzision, unkomfortables Fahrwerk
NOTE: 3+
Konkurrenten: Skoda Fabia Combi 1.9 TDI, 100 PS, ab 15.190 € und Ford Fusion 1.6 TDCi, 90 PS, ab 15.975 €

Autor: Jörg Maltzan

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.