Test Schmidt Technik Cooper S

Schmidt Technik Cooper S Schmidt Technik Cooper S

Test Schmidt Technik Cooper S

— 13.04.2007

Mini mit Mumm

Der neue Mini ist langsamer als der alte – bisher zumindest. Der Schmidt Technik Cooper S rückt die Verhältnisse gerade – und zwar nachdrücklich.

Mini-Maße, Maxi-Fahrspaß. So lauten die Eckpfeiler des Mini Cooper S. Doch ausgerechnet die Neuauflage mit 175 PS hechelte mit 7,6 Sekunden auf 100 km/h im Test (AUTO BILD SPORTSCARS Heft 2/2007) dem mit Kompressor gestärkten Vorgänger hinterher – der benötigte nur 7,3 Sekunden. Tuner Schmidt Technik schenkt dem neuen Turbo-Mini 25 Extra-PS ein und setzt damit auf das Sprichwort "Neue Besen kehren gut".

Karosserie/Qualität


Außer 17-Zoll-Felgen und einem Sportauspuff sind am Schmidt-Mini keine Spuren vom Tuning zu erkennen – was nicht weiter stört. Sympathisch und sportlich kommt schließlich schon das Serienauto im hellblauen Farbkleid mit weißen Streifen rüber.

Fahrfreude/Antrieb


Leichtes Ruckeln bei wechselnder Gaspedalstellung kündigt die gesteigerte Leistung an. Ein Pop-off-Ventil soll in Zukunft diesen Makel beseitigen. Ansonsten gilt: Dieser Mini hat Maxi-Mumm. Dank 60 Zusatz-Newtonmetern schiebt der Kleine trotz unvorteilhafter Aerodynamik an wie ein Berserker, begleitet vom infernalisch-rotzigen Sound des Sportauspuffs, der leider ohne TÜV auskommen muss. Eine zivilere Variante mit Prüfsiegel bietet Schmidt alternativ an.

Fahrleistungen

Null bis 100 km/h dauern 6,9 Sekunden: eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Werksauto – und schnell genug, um auch den alten Mini abzuhängen. Beim Durchzugsvermögen setzen sich die Extra-Muskeln ebenfalls in Szene. Was Topspeed anbelangt, distanziert sich der getunte Cooper S sogar um beeindruckende 13 km/h von der Basis.

Fahrwerk/Komfort


Dank Sportfedern und 17-Zoll-Radsatz (Serie: 16 Zoll) wetzt der Schmidt-Cooper S noch einen Tick bebender um Biegungen. Die Serienbremse sowie die direkte und stramme Lenkung machen ihre Sache gut, für die Rennstrecke ist eine Sportbremse in Vorbereitung.

Preis/Kosten

25 Zusatzpferde gab es schon mal günstiger. Da die Leistungssteigerung toll funktioniert, erscheint der Preis jedoch akzeptabel. Moderat: der Testverbrauch von 9,1 Liter Super Plus (Serie 8,4 Liter). Kontakt Schmidt Technik, Tel. 06131-62 53 05

Autor: Frank Wiesmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.