Test Skoda Octavia 1.8 TSI 4x4

Test Skoda Octavia 1.8 TSI 4x4

— 02.06.2009

Allrad ganz unauffällig

Auch bei den Benzinern fährt man heute gern eine Nummer kleiner, dafür mit Turboaufladung, so wie der neue Allrad-Octavia 1.8 TSI. Der neue Turbobenziner gefällt zudem mit gutem Drehmoment und niedrigen Kosten.

Vor kurzem hat der 2004 präsentierte Octavia der zweiten Generation eine gründliche Modellpflege erhalten. Dazu gehört auch ein neuer Benzinmotor mit 1,8 Liter Hubraum und 160 Turbo-PS, der den bisherigen Zweiliter-Sauger mit 150 PS ersetzt. Daneben gibt es den Allrad-Octavia mit 105- oder 140-PS-Turbodiesel.

Karosserie/Qualität

Dass der erwachsen aussehende Octavia Combi auf der Golf-Plattform von VW basiert, sieht man ihm nicht unbedingt an. Man merkt es aber am Platzangebot im Fond: ausreichend, aber nicht üppig. Dafür glänzt der 580 Liter große Kofferraum mit gut nutzbarer Ladelänge von bis zu 1,83 Meter. Die tschechische VW-Tochter liefert einwandfreie Qualitätsware.

Fahrfreude/Antrieb

Die Charakteristik des 1.8-Turbobenziners erinnert an einen guten modernen Turbodiesel: Ab 1500 Touren setzt der Turboschub ein, und schon bei 4500/min ist die Höchstleistung von 160 PS erreicht — sehr angenehm im Alltag, weil man früh hochschalten und damit sparsam unterwegs sein kann. Im Unterschied zu einem Diesel dreht der Motor aber noch locker bis über 6000 Touren weiter. Und er läuft als Benziner naturgemäß viel sanfter. Schade: Es gibt keine Automatik für die Allrad-Octavia. Gut funktioniert dagegen der aus dem Allrad-Golf übernommene 4Motion-Allradantrieb mit Haldexkupplung. Der zusätzliche Hinterradantrieb ist blitzschnell zur Stelle.

Fahrleistungen

Mit 218 km/h Spitze und viel Drehmoment fühlt man sich immer gut motorisiert.

Fahrwerk/Sicherheit

Der saubere Geradeauslauf macht sich ebenso gut wie die ausgezeichneten Bremsen mit serienmäßiger Antischleuderhilfe ESP. Sechs Airbags gehören zur Serienausrüstung.

Komfort

Auch auf Langstrecken gefallen die ordentlichen Sitze, der ausreichende Federungskomfort und der kultivierte Motor.

Preis/Kosten

Der attraktive Grundpreis beinhaltet manuelle Klimaanlage, vordere Fensterheber, hintere Einparkhilfe, Tempomat, Dachreling, CD-Radio und vollwertiges Ersatzrad. Auf die per Normverbrauch versprochenen 7,7 l/100 km kommt man nur, wenn das Tempo unter 120 km/h bleibt. Attraktiv beim Octavia 1.8 TSI: die günstige Haftpflichteinstufung.
Technische Daten Skoda Octavia 1.8 TSI 4x4
Motor 4-Zyl.-Reihe, Turbobenziner, vorn quer
Hubraum 1798 cm³
Leistung 118 kW (160 PS) bei 4500/min
Drehmoment 250 Nm bei 1500/min
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Reifen 205/55 R 16
Leergewicht/Zuladung 1530/555 kg
Anhängelast gebremst/ungebremst 1600/650 kg
Länge/Breite/Höhe 4569/1769/1517 mm
Kraftübertragung
Sechsgang-Schaltgetriebe o. Geländereduktion; Allrad permanent über zentrale Mehrscheibenkupp. (v:h 100:0 bis 50:50); el. Bremseingriff v+h
Messwerte
0–100 km/h 8,2 s
0–130 km/h 13,9 s
60–100 km/h im 5. Gang 9,0 s
80–120 km/h im 6. Gang 12,4 s
Höchstgeschwindigkeit 218 km/h
Bremsweg aus 100 km/h kalt/warm 36,5/36,2 m
Normverbrauch/CO2-Ausstoß 7,7 l/180 g/km
Testverbrauch Ø (l/100 km) 9,2 Super
Kosten
Steuer/Jahr (EU5, ab 1.7.09) 210 Euro
Typklassen HPF/VK/TK 14/18/20
Grundpreis 25.330 Euro
Martin Braun

Martin Braun

Fazit

Der Allrad-Octavia ist ein zutiefst nützliches Auto: flott, komfortabel, geräumig, preiswert. Der neue 1.8-Turbobenziner gefällt zudem mit gutem Drehmoment und niedrigen Kosten. Was will man mehr?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.