Test Steinmetz Corsa 1.7 CDTI

Test Steinmetz Corsa 1.7 CDTI Test Steinmetz Corsa 1.7 CDTI

Test Steinmetz Corsa 1.7 CDTI

— 10.10.2007

Blitz ohne Donner

Der Steinmetz-Dress passt für alle Anlässe: Dynamisch sieht er zweifelsohne aus, der Steinmetz Corsa 1.7 CDTI. Was die Leistung anbelangt, lässt es der Tuner jedoch nicht wirklich krachen.

Knuffig steht der neue Corsa auf  dem Asphalt. Aus großen Scheinwerferaugen blickt er neugierig in die Welt. Frauen können dem treuherzigen Blick schwer widerstehen. Mit ausdrucksstarkem Feinschliff von Steinmetz weckt das Auto jetzt auch bei Männern Kaufgelüste. Karosserie/Qualität: Alles sitzt und passt. Die Anbauteile des Opel-Tuners schmiegen sich so stimmig an den properen Corsa-Body wie ein Anzug vom Maßschneider. Mit schwarzem Sportgrill ohne Opel-Emblem sieht der Winzling plötzlich richtig erwachsen aus. Der schicke Endschalldämpfer mit trapezförmigem Doppelrohr macht einen weit weniger krawalligen Eindruck als die mittige Lösung des Corsa OPC. Fahrfreude/Antrieb: Spaß ist in der kleinsten Hütte. Der laufruhige Dieselmotor ist höheren Drehzahlen und Geschwindigkeiten nicht abgeneigt. Ein Zusatzsteuergerät soll 25 Mehr-PS und 40 Newtonmeter zusätzliches Drehmoment mobilisieren. Nur der zu lang übersetzte sechste Gang mindert das Vergnügen. Fleißige Handarbeit ist gefragt – aufgrund der geschmeidigen Schaltung aber zu verschmerzen.

Fahrleistungen: Auf den vielversprechenden ersten Eindruck folgt Ernüchterung. Was die Messwerte anbelangt, vermag sich der Tuning-Corsa kaum von der Serie abzusetzen. Der Spurt von 0 bis 100 km/h dauert 9,8 statt 9,9 Sekunden. Auch bei der Elastizität stellen wir keinen nennenswerten Vorsprung fest. Die versprochenen 210 km/h Spitze sind ebenfalls etwas hoch gegriffen: Wir messen 202 km/h – statt der serienmäßigen 195 km/h Spitze. An den schlechten Bremswerten von mehr als 40 Metern sind höchstwahrscheinlich die nagelneuen Reifen schuld.

Fahrwerk/Komfort: Kleiner Eingriff, große Wirkung. Tieferlegungsfedern senken den Schwerpunkt um 30 Millimeter ab. Geradeauslauf und Agilität stimmen versöhnlich. Der Komfort befriedigt, lediglich das unbequeme und zu hohe Seriengestühl drückt ins Kreuz. Preis/Kosten: Sonderangebote Fehlanzeige – das Preisniveau geht aber in Ordnung. Zumal alle Posten Montage und etwaige Lackierung enthalten.
Technische Daten Steinmetz Corsa 1.7 CDTI
Motor R4, Turbodiesel, vorn quer
Hubraum 1686 cm³
Leistung 110 kW (150 PS) bei 4000/min
Literleistung 89 PS
Drehmoment 320 Nm bei 2300/min
Antriebsart Vorderrad
Getriebe 6-Gang manuell
Bremsen vorn Scheiben innenbelüftet
Bremsen hinten Scheiben
Räder vorn/hinten 8 x 18 Zoll
Reifen vorn/hinten 215/40 R 18
Leergewicht/Zuladung 1245/300 kg
Leistungsgewicht 8,3 kg/PS
MESSWERTE
0-100 km/h 9,8 s
60-100 km/h im 4. Gang 7,4 s
80.120 km/h im 5./6. Gang 10, /16,8 s
Bremswege aus 100 km/h (k./w.) 40,1/41,3 m
Testverbrauch auf 100 km 6,3 l Diesel
Höchstgeschwindigkeit 202 km/h
TUNING
Leistungssteigerung 1064 Euro
Radsatz 2147 Euro
Fahrwerk 357 Euro
Anbauteile 1711 Euro
Auspuff 364 Euro
Interieur 535 Euro
PREIS: 26.313 Euro
PLUS: sehr guter Qualitätseindruck, schmucker Auftritt – der Steinmetz-Dress passt für alle Anlässe, sportliches Fahrverhalten bei voller Alltagstauglichkeit
MINUS: kein Performance-Vorsprung gegenüber dem Serienfahrzeug, furchtbare Sitze ab Werk, zu langer Bremsweg
NOTE: 3

Autor: Ben Arnold

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.