Subaru Legacy Kombi 2.0D

Test Subaru Legacy Kombi 2.0D

— 12.11.2009

Neuer Legacy ist sparsam und geräumig

Der neue Subaru Legacy 2.0 D ist sparsam, flott und preiswert. Und dank des Größenzuwachses im Innenraum richtig groß geworden. Dem VW Passat Variant ist damit ein ebenbürtiger Konkurrent erwachsen.

Die seit 1989 fünfte Generation des Subaru Legacy geht ab sofort an den Start. Mehr Komfort, mehr Sicherheit und Umweltfreundlichkeit waren die hauptsächlichen Entwicklungsziele der Japaner.

Karosserie/Qualität

Um gut fünf Zentimeter ließ Subaru den Legacy gegenüber dem Vorgänger in die Länge wachsen, außerdem um fünf Zentimeter in der Breite. Somit übertrifft der Legacy nun sogar die üppigen Abmessungen eines VW Passat Variant. Das Platzangebot im Legacy profitiert davon spürbar. Die langen Fondtüren machen das Einsteigen bequem. Und einmal auf der Rücksitzbank Platz genommen, erstaunt die geradezu verschwenderische Kniefreiheit. Auch der Gepäckraum wuchs: auf üppige 526 Liter, und nach dem Umklappen der Rückbank lässt sich bis zu 1,82 Meter langes Ladegut unterbringen. Überzeugend auch die routinierte Verarbeitung.

Fahrfreude/Antrieb

Sensationen aus dem Motorraum sucht man vergebens — alles war schon vom Vorgänger bekannt. Auch der noch junge Turbodiesel in Subaru-typischer Boxerbauweise: vibrationsarm und leicht. Neu ist das EU5-Zertifikat. Der Boxerdiesel gefällt durch entschlossenen Antritt ab 1600 Touren. Er wird ausschließlich mit Schaltgetriebe kombiniert. Automatik gibt es nur für die Legacy-Benziner 2.0i/2.5i (150/167 PS).

Fahrleistungen

Mit dem 150-PSTurbodiesel erreicht der neue Subaru ohne viel Aufhebens etwas mehr als echte 200 km/h.

Fahrwerk/Sicherheit

Der angenehm ruhige Geradeauslauf überzeugt genauso wie die aufpreislose Sicherheitsausstattung mit ESP und sechs Airbags.

Komfort

Inzwischen schwimmt auch Subaru lieber auf der straffen Welle. Der Federungskomfort lässt speziell auf kurzen Unebenheiten wie Kanaldeckeln zu wünschen übrig. Dafür läuft der Diesel noch leiser als früher. Und auch die Windgeräusche haben abgenommen – dank der nun rahmenfesten Seitenscheiben.

Preis/Kosten

Ein VW Passat 2.0 TDI 4Motion kostet exakt das Gleiche. Aber der Subaru hat ihm viel Ausstattung voraus: Klimaautomatik, CD-Wechsler, Tempomat, Nebelleuchten, elektrisch anklappbare Spiegel. Der Subaru ist allerdings teurer in der Vollkasko und muss doppelt so oft zur Wartung.
Technische Daten Subaru Legacy Kombi 2.0D
Motor 4-Zyl.-Boxer-Turbodiesel, vorn längs
Hubraum 1998 cm³
Leistung 110 kW (150 PS) bei 3600/min
Drehmoment 350 Nm bei 1800/min
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben
Reifen 205/60 R 16
Leergewicht/Zuladung 1582/493 kg
Anhängelast gebremst/ungebremst 1700/750 kg
Länge/Breite/Höhe 4775/1780/1535 mm
Kraftübertragung
Sechsgang-Schaltgetriebe o. Geländereduktion, Allradantrieb permanent über Zentraldiff. Mit Viskobremse (v:h 50:50); el. Bremseingriff v+h
Messwerte
0–100 km/h 9,8 s
0–130 km/h 17,2 s
60–100 km/h im 5. Gang 11,3 s
80–120 km/h im 6. Gang 12,9 s
Höchstgeschwindigkeit 204 km/h
Bremsweg aus 100 km/h kalt/warm 38,0/38,7 m
Normverbrauch/CO2-Ausstoß 6,1 l/161 g/km
Testverbrauch Ø (l/100 km) 6,6 Diesel
Kosten
Steuer/Jahr (Euro 5) 272 Euro
Typklassen HPF/VK/TK 19/23/23
Grundpreis 31.200 Euro

Autor: Martin Braun

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.