Test-Telegramm Hyundai Coupé V6 2.7

Hyundai Coupé V6 2.7 Hyundai Coupé V6 2.7

Test-Telegramm Hyundai Coupé V6 2.7

— 19.08.2005

Preiswert in Form?

26.490 Euro – das ist viel Geld für ein Coupé aus Korea. Das kommt allerdings mit einem lebendigen 2,7-Liter-V6.

Drehmoment-Anzeige à la Veyron

Der soll neu sein? Mit zarten Retuschen am Bug hat Hyundai sein Coupé aufgefrischt. Vom Vorgänger ist es kaum zu unterscheiden und verdient bestenfalls die Bezeichnung "Serie 2,5". Egal, das Korea-Coupé erfreut sich in Europa zunehmender Beliebtheit, in Deutschland hält sich die Begeisterung dagegen eher in Grenzen: Im ersten Halbjahr 2005 wurden von diesem Modell 880 Einheiten verkauft.

26.490 Euro kostet der koreanische 2+2-Sitzer aktuell. Nicht gerade ein Sonderangebot. Der giftige Opel Astra GTC, der in etwa auf das gleiche Klientel zielen dürfte, ist bereits für 21.340 Euro zu haben. Und mobilisiert antrittsstarke 170 Turbo-PS. Allerdings: Der Astra fährt mit vier Zylindern, der Hyundai mit sechs. Und ist üppiger ausgestattet.

Klimaautomatik, Tempomat und Ledersitze sind serienmäßig an Bord, ebenso ESP. Nette Spielerei: In der Mittelkonsole sitzt ein Rundinstrument, das Drehmoment anzeigt. Ähnliches in Form einer PS-Anzeige gibt es sonst nur im 1,16 Millionen Euro teuren Bugatti Veyron.

Technische Daten, Preis und Wertung

Daß die Koreaner das Showbusiness verstehen, belegt auch der Blick unter die Motorhaube. Dort gaukelt die Kunststoffabdeckung dem Betrachter einen längs eingebauten V6 vor. Tatsächlich sitzt der 2,7-Liter-V6 quer im Bug. Ein Blender ist der Fronttriebler dennoch nicht. Die Kraft von 167 PS reicht für 220 km/h. Den Spurt aus dem Stand auf 100 schafft das Coupé in 8,2 Sekunden. Der V6 entfaltet dabei seine Leistung gleichmäßig, seidig summend und ab 4000/min sonor – so, wie es sich für einen Sportwagen gehört.

Das gilt auch fürs Fahrwerk. Es ist straff, manch einem Piloten vielleicht zu straff. Schlechte Straßen werden schnell zur Qual. Dafür stimmt das Handling. Trockenes Einlenkverhalten, gute Bremsen, sauber geführte Schaltung. Ebenso beeindruckt die Qualität. Der Innenraum ist wertig, die Verarbeitung sauber. Der 312-Liter-Kofferraum läßt sich durch Umklappen der Rücksitzlehnen so vergrößern, daß sogar ein Fahrrad hineinpaßt. Mit elf Litern auf 100 Kilometer ist der Verbrauch angemessen. Und daß er sich dabei mit "Normal" zufriedengibt, ist bei den heutigen Spritpreisen echt super.

Autor: Jörg Maltzan

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.