Test-Telegramm Mercedes Viano 3.5

Test-Telegramm Mercedes Viano 3.5 Test-Telegramm Mercedes Viano 3.5

Test-Telegramm Mercedes Viano 3.5

— 09.11.2005

Für reiche Väter

Dreieinhalb Liter Hubraum. Der stärkste Viano ist ein idealer Luxustransporter – allerdings nur für jene, die genügend Geld übrig haben.

Gemütlich Karten spielen bei Tempo 200

In der Regel schließen sich zwei Dinge im Familienleben aus: Vater und Vermögen. Was der Nachwuchs verschlingt, muß auf anderer Seite wieder eingespart werden. Egal ob beim Urlaub, der Wohnung oder eben dem gemeinsamen Auto.

Daher steht ein Van wie der Mercedes-Benz Viano bei vielen Familien zwar vielleicht auf der (Traum-)Wunschliste, doch nur die wenigsten haben dafür wirklich 40.000 Euro und mehr zur Verfügung. Unser Testwagen, die Topversion 3.5 Ambiente, brachte es mit ein paar netten Komfortextras sogar auf rund 55.000 Euro. Also nur was für reiche Väter. Dabei ist dieser Luxustransporter das ideale Familiengefährt. Angefangen beim Platz. Sechs Personen reisen höchst bequem in Einzelsesseln, wobei die vier hinteren Passagiere sich auch gegenübersitzen können.

Karten spielen bei Tempo 200 auf der Autobahn. So zügig kann der Viano auf Reisen rasen. Dafür sorgen die 231 PS aus dem neuen V6-Benziner, der seit dem vergangenen Jahr auch in anderen Mercedes-Benz-Modellen Lob einfuhr. Dort allerdings mit einer Siebenstufen-Automatik. Im Viano sind es nur fünf Stufen. Was jedoch den Schaltkomfort wenig berührt. Die Gänge wechseln geschmeidig und fast unmerklich.

Technische Daten, Preis und Wertung

Wer es drauf anlegt, kann mit dem Viano auch wilder Van spielen. Trotz seiner nahezu zwei Tonnen sprintet der Großkoffer munter nach vorn, entwickelt einen fast sportlichen Sound bei 4000 Touren und dreht bis über 6000 Touren.

Doch paßt dies wenig zum Charakter des Wagens. Eher schon: piano, Viano. Er ist ein gemütlicher Gleiter, ein souveräner Cruiser, der mit seinem Drehmoment von 345 Newtonmetern erst gar nicht zur Hektik verleitet. Die kommt nicht einmal im Stadtverkehr auf. Die Angst vor der Last mit dem Laster verfliegt. Der Viano ist verblüffend handlich und in der Kompaktform mit 4,75 Metern kürzer als ein E-Klasse T-Modell (es gibt ihn auch noch 4,99 und 5,22 Meter lang).

Nach einiger Gewöhnung läßt sich der Van überraschend leicht einparken. Wobei sich hier die Parksensoren für 703 Euro durchaus lohnen und besonders bei Dunkelheit eine wirkliche Hilfe für den Fahrer sind. Ein weiterer Bonbon für künftige Viano-Kunden dürfte die neue Mercedes-Benz-Garantie sein: volle 24 Monate ohne Kilometerbegrenzung.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.