Test Volvo C30

— 10.10.2006

Starker Auftritt mit Schwächen

Wer schön fahren will, muss zahlen: Mit dem C30 startet Volvo jetzt einen attraktiven, aber nicht gerade günstigen Angriff in der Golf-Klasse. AUTO BILD fuhr den Schönling weltexklusiv.



Schöne Kombis heißen Avant – so jedenfalls Audis PR-Poeten. Schöne Kompaktwagen heißen ab sofort dafür nicht mehr unbedingt A3, sondern gern auch C30. In Paris zeigte Volvo seinen bislang kleinsten Wurf, der ab Januar 2007 groß rauskommen und uns den Kopf verdrehen soll. Ich konnte die Topmodelle D5 und T5 schon Probe fahren. Fast 10.000 C30 wollen die Schweden nächstes Jahr bei uns auf die Straße bringen – und das scheint bei dem Aussehen durchaus realistisch. Coupéhafte Linie, dynamische Schnauze, ausgesprochen attraktiver Rücken – Golf, Focus und Astra wirken dagegen wie langweiliges Blech von gestern.

Überblick: News und Tests zum Volvo C30

Innen ebbt die Woge der Begeisterung dann ein bisschen ab. Nicht viel, aber doch spürbar. Das Cockpit-Design kennen wir von S40/V50, die Materialien erreichen nicht die Güte eines A3, insgesamt wirkt alles etwas unterkühlt – wer schwedisches Möbeldesign mag, wird aber zufrieden sein. Bei den Motoren wechseln Licht und Schatten. Der Fünfzylinder-Turbodiesel im D5 holt aus 2,4 Liter Hubraum 180 PS, die uns jederzeit zügig vorantreiben. Schon ab 1750 Umdrehungen gibt es die vollen 350 Nm Drehmoment, die bis 3250 Touren auch nicht nachlassen, an den Antriebswellen zu reißen. Volvo verspricht, dass es in 8,4 Sekunden auf Tempo 100 geht und maximal 220 km/h drin sind. Tolle Ansagen, die wir angesichts der Durchzugskraft und des Antrittsvermögens des D5 auch gern glauben. Leider läuft der sparsame Selbstzünder (Werksangabe 6,9 l/100 km) ziemlich rau, erinnert an die knurrigen TDI von VW.

Der Komfort fällt etwas rustikal aus

Während der Diesel mit der serienmäßigen Fünfstufen-Automatik gut harmoniert, wirkt der Benziner T5, bei dem sie Aufpreis kostet, damit seltsam zurückhaltend. Obwohl der 2,5-Liter-Turbo immerhin 220 PS auf die Vorderräder loslässt, tut sich der stärkste C30 schwer, in Schwung zu kommen. Gefühlte Leistung des noch jungfräulichen Vorserien-Volvos: um die 170 PS. Schade, denn der Fünfzylinder läuft leise und vibrationsarm, klingt dabei doch irgendwie verführerisch verrucht und lässt viel mehr erwarten. Angesichts des heftigen Drehmoments von 320 Nm zwischen 1500 und 4800 Umdrehungen sind wir ein wenig enttäuscht. Als schwacher Trost müssen die Werksangaben von Volvo dienen: 6,7 Sekunden bis Tempo 100, Spitze 240 km/h und (ziemlich unrealistische) 8,7 Liter Verbrauch.

Weil beide Topmodelle mit der Dynamikabstimmung vorfahren, fällt der Komfort eher rustikal aus. Zu trocken, zu hart, zu straff – Querfugen und Stöße dringen deutlich in den verlängerten Rücken durch. Wir vertrauen darauf, dass die schwächeren Modelle mit Normalfahrwerk hier sanfter auftreten. Und fragen, wer da noch die optionale Sportabstimmung wählen soll. Das Fahrverhalten des C30 liefert auf den ersten Testkilometern keine Überraschungen. Der kompakte Volvo scheint ein braver Fronttriebler mit mäßigem Hang zum Untersteuern. Und die etwas künstlich wirkende Lenkung bemängelt die angepeilte Computer-Generation laut Volvo überhaupt nicht. Wie auch immer, der erste Test wird die dynamischen Qualitäten des C30 genauer ausloten. Schon jetzt steht dagegen fest, dass der C30 seinen Gegner A3 beim Preis aussticht. Mit 18.600 Euro liegt der C30 1.6 (100 PS) zwar 1600 Euro über dem Golf 1.6 mit 102 PS, aber exakt 500 Euro unter dem A3 1.6. Und das sollte Audi mehr zu denken geben als die Sache mit der Schönheit.

Benziner
Modell Leistung Preis
Volvo C30 1.6 74 kW/100 PS ab 18.600 Euro
Volvo C30 1.8 92 kW/125 PS ab 20.150 Euro
Volvo C30 2.0 107 kW/145 PS ab 21.850 Euro
Volvo C30 2.4i 125 kW/170 PS ab 23.400 Euro
Volvo C30 T5 162 kW/220 PS ab 28.500 Euro
Diesel
Modell Leistung Preis
Volvo C30 1.6D 80 kW/109 PS ab 20.950 Euro
Volvo C30 2.0D 100 kW/136 PS ab 23.000 Euro
Volvo C30 D5 132 kW/180 PS ab 27.200 Euro

Autor: Georg Kacher



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote