Fiat 500 Karabag mit Elektroantrieb

Testlabors für E-Fahrzeuge

— 20.10.2010

TÜV Süd rüstet sich für Stromer

Die Stromer können kommen: Der TÜV Süd baut ein neues Testlabor für Batterie-Tests an E-Fahrzeugen. In Garching investiert das Unternehmen mehrere Millionen Euro.

Der TÜV Süd glaubt ganz offensichtlich an ein Zukunft von Elektro-Autos. Sonst würde das Unternehmen wohl kaum gemeinsam mit dem Partner Lion Smart ein neues Prüflabor im Bereich Batterie-Tests für Elektro-Fahrzeuge in Garching bei München bauen und dafür mehrere Millionen Euro investieren. Parallel dazu baut die Prüforganisation bestehende Prüflabore in Auburn Hills/USA und Singapur nach dem Standard des in München geplanten Labors aus. Außerdem hat das Unternehmen die TÜV Süd Battery Testing GmbH gegründet, um künftig nach weltweit einheitlichen Sicherheitsstandards Batterie-Tests durchführen zu können. Das hatte auch die Industrie gefordert, um bei den Tests reproduzierbare und vergleichbare Ergebnisse zu erhalten.

Überblick: Alle News und Tests zum Thema Elektro-Auto

Mitte 2011 soll das Batterie-Labor in Garching voll betriebsbereit sein. Geprüft werden dort neuartige Batterien von Elektro-Fahrzeugen auf ihre chemische und elektrische Sicherheit. Unter anderem stehen Crashtests auf der Agenda, aber auch so genannte Abuse-Test, die Risiken bei Fehlbedienung ergründen sollen. Mittelfristig will der TÜV Süd zur weltweiten Nummer 1 für Sicherheitsfragen in Sachen E-Mobilität werden.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung