Testlauf Le Mans 2007

Testlauf Le Mans 2007 Testlauf Le Mans 2007

Testlauf Le Mans 2007

— 04.06.2007

Peugeot hängt Audi ab

Das erste direkte Aufeinandertreffen der Diesel-Boliden Peugeot 908 HDi und Audi R10 TDI konnten die Franzosen für sich entscheiden.

Am 16. und 17. Juni 2007 steigt das Rennen des Jahres für die Langstrecken-Prototypen auf dem Traditionskurs von Le Mans. Am Sonntag (3. Juni) kam es erstmals zum Vergleich der französischen und deutschen Marathon-Selbstzünder: Mit einer Fabelzeit von 3:26,707 Minuten für die 13,629 km gelang es dem Fahrerteam Sébastien Bourdais, Pedro Lamy und Stephane Sarrazin, die Titelverteidiger Frank Biela, Emanuele Pirro und Marco Werner in ihrem Audi R10 TDI um 1,5 Sekunden zu distanzieren. Dabei hatten die Audi-Piloten mit ihrer Zeit von 3:28,277 ihren Rundenrekord aus dem letzten Jahr deutlich unterboten.

Auch die Trainingsplätze drei und sechs gingen an die Ingolstädter und der fünfte Rang des zweiten Peugeot machte die Dominanz der Diesel-Fahrzeuge in der stärksten Prototypen-Liga "LM P1" deutlich. Einzig Bouillion, Collard und Dumas konnten mit ihrem Pescarolo-Judd in die Selbstzünder-Phalanx einbrechen und belegten mit einer Zeit von 3:28,574 Minuten den vierten Rang. Der große Showdown in zwei Wochen wird zeigen, ob die Super-Speed des Peugeot auch über die 24-Stunden-Distanz anhält.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.