Tokyo Auto Salon 2016: Die wildesten Autos

Tokyo Auto Salon 2016: Tuning-Messe

Dresscode Bling-Bling

Ob Lamborghini oder Nissan, ob Swarovski-Steine oder Goldlack, auf dem Tokyo Auto Salon 2016 gehörte Glitzer fast zum guten Ton. AUTO BILD zeigt die wildesten Autos der Tuning-Messe.

In Handarbeit fräßte man bei Kuhl Tuning die Schnörkel in das Bodykit des Nissan GT-R.

Auf dem Tokyo Auto Salon 2016 bewies Japans Tuning-Elite, dass sie viel Geduld und keine Angst vor Bling-Bling hat. Bestes Beispiel: der goldene Nissan GT-R mit 820 PS von Tuner Kuhl Racing. Die Leistungssteigerung geriet zur Nebensache, das Bodykit stand im Mittelpunkt. Das haben die Spezialisten aus GFK angefertigt und in Hunderten Stunden Handarbeit die Verzierungen mit dem Dremel herausgefräst. Zum Schluss lackierten sie ihr Werk erst in Chrom, dann in Gold. Weitere Autos auf dem Tokyo Auto Salon 2016 gibt es in der Bildergalerie.

Tokyo Auto Salon 2016: Die wildesten Autos

Stichworte:

Werkstuning

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen