Tom Hanks über deutsche Autobahnen

Tom Hanks bei David Letterman

— 21.05.2015

"Alle fahren VW!"

Die "Late Show" von David Letterman ist Geschichte. Tom Hanks war gern gesehender Gast – und erzählte von seinen Erfahrungen mit einem VW T5 auf der deutschen Autobahn.

Mehr als 33 Jahre lief im US-amerikanischen Fernsehen der Spättalk "Late Night with David Letterman". Nun ist es vorbei: Am 20. Mai 2015 brachte der Sender CBS die letzte Late Show auf den Schirm, danach verabschiedete sich der 68-jährige Letterman in den Ruhestand. Auch Autos haben in den vergangenen 33 Jahren eine Rolle gespielt – autobild.de erinnert an einen denkwürdigen Auftritt von Tom Hanks im Jahr 2012.

David Letterman und seine Auto-Themen

"Du kannst einfach Gas geben, Baby!"

Hanks sprach in der "Late Show" über die Dreharbeiten zum Film "Cloud Atlas" mit Halle Berry als Co-Star. Vor allem aber ging es um seine Fahrten über deutsche Autobahnen ohne Tempolimit: Weil Hanks nicht wusste, wo er hin musste, bekam er einen Chauffeur spendiert – und bezeichnete die Fahrten tief beeindruckt als "race acts". Nachdem er den Fahrer fragte, warum er so langsam fahre, wollte der wohl in einem VW T5 zwischen Dresden und Berlin beweisen, wo in Deutschland die große Freiheit herrscht. Und Hanks konnte es kaum fassen: "Die Regierung steht hinter dir, und du kannst einfach Gas geben, Baby", führt Hanks unter dem Gejohle des Publikums aus. Außerdem habe er festgestellt, dass es in Deutschland nur VWs gibt ("They're all Volkswagens").

Lesen Sie auch: Neuer Stern für Hollywood

Dann beschrieb Hanks, wie der Chauffeur "in gefühlten 17 Minuten und mit Tempo 200" von Dresden nach Berlin gefahren ist. Die deutschen Autobahnen seien "gerade und flach wie Landebahnen". Gefühlt habe das Tempo laut Hanks 700 Meilen in der Stunde betragen. Seine Wangen seien von der Beschleunigung wie in einer Zentrifuge nach hinten gezogen worden, und er habe nur noch gerufen: "Slow down, racer, slow down!" Und weil er schließlich selbst ausprobieren wollte, wie sich ein Temporausch anfühlt, bekam einen VW T5 California zur Probefahrt. Verwundert über dessen Mini-Lenkrad ("The steering-wheel is like this", den Umfang eines kleinen Tellers zeigend) und dessen Drehmoment ("It's the torque, Dave!"), traute er sich immerhin, 140 km/h schnell zu fahren. Und stellte fest, dass da noch lange nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist: "Es ist egal, wie schnell du in Deutschland fährst – einer ist immer schneller!"

David Letterman und seine Auto-Themen

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.