Tourenwagen-Weltmeisterschaft

Tourenwagen-Weltmeisterschaft

— 11.11.2005

Lada sagt "da"

Im Osten viel Neues: Die Russen mischen ab 2006 in der WTCC mit. Die Präsentation des 2110 gab's standesgemäß auf dem Roten Platz in Moskau.

Lada steigt für mindestens drei Jahre in die Tourenwagen-Weltmeisterschaft ein. In der kommenden Saison (Start am 2. April in Monza) soll es mit zwei Fahrzeugen des Modells 2110 losgehen, ab 2007 will das Lada Racing-Team dann mit dem optisch stark überarbeiteten Priora antreten.

Der WTCC-Prototyp des 2110 wurde in Moskau bereits der Öffentlichkeit vorgestellt, erste Testfahrten sind im Februar 2006 geplant. Die Mittelklasse-Limousinen werden vom deutschen Team MTEC Sport in Waldsolms entwickelt, vorbereitet und eingesetzt. Das hessische Team hat bisher vornehmlich auf dem Rallye-Sektor mit den Russen zusammengearbeitet. Die frontgetriebene viertürige Stufenheck-Version des 2110 hat bereits erste Windkanaltests absolviert. Das Zweiliter-Triebwerk kommt von Opel und wird auch erfolgreich in der Formel-3-Euroserie eingesetzt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.