Toyota

Toyota

— 08.02.2006

Volle Kraft voraus!

Top: Toyota steuert auf ein neues Rekordjahr zu. Daneben läuft die Aufholjagd zum Branchenprimus General Motors auf Hochtouren.

Der weltweit zweitgrößte Autohersteller Toyota setzt seine Aufholjagd zum Branchenprimus General Motors (GM) mit voller Kraft fort. Während der US-Konkurrent in den letzten drei Monaten des Jahres 2005 einen Milliarden-Verlust verbuchte, erwirtschaftete Toyota in demselben Zeitraum einen operativen Gewinn von umgerechnet 4,05 Mrd. Dollar (482.21 Mrd. Yen). GM schließt Werke und entläßt reihenweise Mitarbeiter. Toyota investiert dagegen weltweit in neue und bestehende Fabriken, um der wachsenden Nachfrage Herr zu werden.

Derzeit baut das Unternehmen ein neues Werk im kanadischen Woodstock, wo sportliche Geländewagen (SUV) vom Typ RAV4 hergestellt werden sollen. Vor allem in der Höhle des Löwen für GM, dem US-Markt, konnte Toyota seine Umsätze steigern. Zusammen mit dem niedrigen Yen-Kurs beschert dies dem Unternehmen im dritten Geschäftsquartal einen deutlichen Gewinn von 14 Prozent im operativen Geschäft. Die große Nachfrage nach Toyota-Autos, aber auch Maßnahmen zur Kostenreduzierung, trugen dazu bei, die hohen Investitionskosten zu kompensieren. Für das gesamte Geschäftsjahr bis Ende März rechnet Toyota mit einem neuen Rekordergebnis.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.