Toyota Auris

Toyota Auris Toyota Auris

Toyota Auris

— 24.10.2006

Gold in Serie

Auf der Bologna Motorshow im Dezember zeigt Toyota die Serienversion des Corolla-Nachfolgers Auris. Erste Bilder gibt es schon jetzt.

Der Toyota Auris ist fertig. Die Japaner werden die Serienversion der goldenen Paris-Studie am fünften Dezember 2006 offiziell dem europäischen Publikum auf der Bologna Motorshow präsentieren. Ab Frühjahr 2007 geht der Kompakte auch hierzulande auf Kundenfang und soll an die Erfolge des Corolla anknüpfen, den er aus dem Modellprogramm verdrängt.

Kurze Überhänge, dynamische Line: der Corolla-Nachfolger Toyota Auris.

Dazu hat Toyota seinem neuen Trumpf im C-Segment ein betont dynamisches Blechkleid geschneidert, das deutlich an den Yaris erinnert. Kein Wunder eigentlich, sprechen doch beide die neue, "Vibrant Clarity" genannte Desingsprache, die an den Zeichenbrettern der Toyota-Ideenschmiede ED² in Südfrankreich entwickelt wurde. Heißt: kraftvolle Front, dynamische Schulterlinie und kurze Karosserieüberhänge. Das alles auf einer komplett neu entwickelten Bodengruppe. Ein Grund mehr, dass der Name des Vorgängers weichen musste.

Der Auris streckt sich auf 4,22 Meter Länge bei einem Radstand von 2,60 Metern, ist 1,51 Meter hoch und stattliche 1,76 m breit. Abmessungen, die ausreichend Platz für die Passagiere versprechen. Vorne geht es dank der "schwebenden" Mittelkonsole luftig zu. Toyota schreibt dem Innenraum eine "selbstverständliche Verbindung von Ergonomie und Eleganz" zu – hübsche Vorschusslorbeeren aus der Pressemitteilung.

Als Antriebsquelle stehen für den Drei- oder Fünftürer zwei Benziner und zwei Diesel zur Auswahl. Einstiegsmotorisierung ist ein 1,4-Liter-Ottomotor mit 97 PS, mehr Fahrspaß verspricht der neu entwickelte 1,6-Liter-Motor mit 124 PS. Weitaus mehr Leistung schicken die beiden Selbstzünder an die Vorderräder: Der "kleine" 2.0 D-4D holt 126 PS aus seinen vier Brennräumen, beim Topmodell 2.2 D4-D traben 177 Pferdchen auf die Kurbelwelle. Beide Diesel sind serienmäßig mit Partikelfilter und Sechsganggetriebe ausgerüstet. Für den stärkeren Benziner gibt es eine Automatik mit Schaltwippen am Lenkrad. Zu den Fahrleistungen und Preisen gibt es noch keine Angaben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.