Toyota Auris Hybrid (2013): Fahrbericht

— 07.12.2012

So fährt der neue Auris

Im Januar 2013 bringt Toyota den neuen Auris auf den Markt. Ist er fit für das Duell gegen den VW Golf VII? Erster Fahrbericht mit dem Auris Hybrid.



Im Januar 2013 geht der neue Toyota Auris an den Start. Der bislang eher unauffällige Konkurrent des VW Golf ist in der neuen Generation viel auffälliger gezeich­net als bisher, kantiger und gestreckter. Irgendwie mutiger. Der Radstand (2,60 Meter) blieb unverändert, außen gab es drei Zen­timeter Zuschlag in der Länge – macht 4,28 Meter. Auffällig: Mit 1,46 Me­tern duckt sich der Auris 5,5 Zentimeter flacher auf die Straße. Das hat den Proportionen gutgetan.

Toyota Auris (2013): Fahrbericht

Toyota Auris Hybrid Toyota Auris Hybrid Toyota Auris Hybrid

Überblick: Alle News und Tests zum Toyota Auris

Maßstäbe setzt der neue Auris mit seinem Hybridantrieb. Das überarbeitete System besteht wie bisher aus einem 1,8-Liter-Benziner mit 99 PS, einem E-Motor mit 82 PS, den Batterien und der stufenlosen Automatik. Für den Sprint auf Tempo 100 gibt Toyota 10,9 Sekunden an, beim Vorgänger waren es 11,4 Sekunden. Gleichzei­tig soll der Verbrauch bei 3,8 Litern bleiben.

Fahrbericht: Toyota Prius Plug-in

Der Auris Hybrid kostet als "Life" mit Klimaautomatik und Multimedia-System 22.950 Euro.

Wie bisher funktioniert das Hybridsystem absolut reibungslos. Leise surrend setzt sich der Auris in Bewegung, rein elektrisch sind bis zu zwei Kilometer mit maximal 50 km/h möglich. Sanft springt bei Bedarf der Benziner an und meldet sich genauso unauffällig wieder ab. Die Autobahn zählt jedoch nach wie vor nicht zu den bevorzugten Revieren des Hybriden. Die Automatik reagiert jetzt zwar etwas zügiger, zu viel sollte aber niemand erwarten. Insgesamt macht der neue Auris einen strafferen Eindruck als der Vorgänger, auch die Lenkung spricht direkter an.

Toyota Auris Touring Sports (2013): Paris 2012

Toyota Auris Touring Sports (2013): Paris 2012 Toyota Auris Touring Sports (2013): Paris 2012 Toyota Auris Touring Sports (2013): Paris 2012
Die Preise für den neuen Toyota Auris Hybrid starten bei 15.950 Euro für den 1,3-Liter-Benziner mit 99 PS. Der Hybrid kostet als "Life" (mit Klimaautomatik, 15-Zoll-Alus, Multimedia-System) 22.950 Euro. Nur der Zweiliter-Diesel mit 124 PS ist noch 200 Euro teurer.

Mehr zum neuen Toyota Auris gibt es in AUTO BILD 49/2012 – ab sofort im Handel. Dazu im neuen Heft: Erste Fahrt im Mercedes CLA und erste Sitzprobe im neuen BMW 4er. Sowie: Kleinwagen-Vergleich – neuer Renault Clio gegen Kia Rio, Peugeot 208 und Nissan Micra.

Autor: Dirk Branke

Stichworte:

Hybrid

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige