Toyota baut Brennstoffzellen-Auto

Toyota baut Brennstoffzellen-Auto

— 05.07.2002

FCHV-4 kommt Ende 2002

Bisher gab es von Brennstoffzellen-Autos nur Prototypen. Jetzt macht Toyota ernst: Ende 2002 kommt das erste in Kleinserie auf den Markt.

Toyota will Ende 2002 das Brennstoffzellen-Fahrzeug FCHV-4 auf den Markt bringen – ein Jahr früher als angekündigt. Und vorerst nur in Japan und den USA. Dort wurden die Prototypen des "Fuel Cell Hybrid Vehicle 4" zwölf Monate lang auf Zuverlässigkeit, Fahreigenschaften und Funktionalität geprüft. Rund 110.000 Testkilometer wurden abgespult, um der kommerziellen Vermarktung von Brennstoffzellenfahrzeugen ein Stück näher zu kommen.

Was noch fehlt, sind Tests bei Minustemperaturen. Um keine bösen Überraschungen zu erleben, werden die Brennstoffzellen-Toyota darum vorerst nur an Regierungsstellen, Forschungsinstitute und Energieunternehmen verleast. Die Versorgung mit Wasserstoff und den Kundendienst übernimmt Toyota. "Mindestens 20 Fahrzeuge" sollen den Alternativreigen eröffnen. Mit einer breiten Markteinführung wird es trotzdem nix vor 2010. Dafür stecke die Technik noch zu sehr in den Kinderschuhen. Von einer flächendeckenden Versorgung mit Wasserstoff mal ganz abgesehen.

Technische Daten FCHV-4 (voraussichtlich) Basismodell Highlander SUV • Länge/Breite/Höhe 4.735mm/1.815mm/1.685mm • Gewicht 1.850 kg • Höchstgeschwindigkeit 150 km/h • fünf Sitzplätze • Polymer-Elektrolyt-Brennstoffzelle • Permanent-Magnet-Motor • Leistung 90 kW/109 PS • Drehmoment 260 Newtonmeter • Hochdrucktank für reinen Wasserstoff • max. Speicherdruck 35 MPa • Zusatzbatterie: Nickel-Metall-Hydrid

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.