Autosalon Paris 2016: Highlights

Toyota C-HR Crossover Concept: Paris 2014

— 22.09.2014

Ein Crossover wie ein Edelstein

Die Designstudie C-HR weist den Weg in die Zukunft von Toyota. Ein kompaktes Crossover mit der geschliffenen Oberfläche eines Edelsteins zum Vorbild.

Breite Spur, langer Radstand, schmales Coupé-Dach: Der Toyota C-HR ist ein Auto mit vielen Eigenschaften.

Hochbeinig, mit breiten Schultern und nach oben verjüngtem Coupé-Dach, nach vorne blinzelt der Toyota C-HR aus schmalen Lichtschlitzen: So stellt sich Toyota mit dem neuen Konzept-Auto die Zukunft vor. Der auf dem Autosalon Paris 2014 (4. bis 19. Oktober) vorgestellte Crossover gilt gleichzeitig als Designstudie. So sollen Toyota künftig aussehen! Der C-HR ist ein Kompakt-SUV mit zwei Türen, großer Bodenfreiheit und stämmigem Auftritt. Das Design orientiert sich an der Form eines Edelsteins, und gibt auch einen ersten Hinweis, wie das nächste, kompakte SUV von Toyota aussehen könnte, gleichsam die Fortentwicklung des populären, zweitürigen RAV4. Einen ähnlichen Entwurf, nicht ganz so elegant, dafür mit noch stärkerem Strandbuggy-Bezug, hatte schon Renault im Februar mit der Concept-Studie Kwid vorgestellt.

Autosalon Paris 2016: Highlights

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.