Toyota Camatte 57s: Vorstellung

Toyota Camatte 57s: Vorstellung

— 12.06.2013

Variables Spielmobil

Damit dürfen auch Kinder fahren! Toyota stellt in Tokio das Konzeptfahrzeug Camatte 57s für die ganze Familie vor. Das drei Meter lange Spielzeugauto mit Elektromotor ist ein Bausatz mit austauschbaren Karosserieteilen.

Eine neue Form des Familienautos zeigt Toyota auf der International Tokyo Toy Show (13. bis 16. Juni 2013). Das Konzeptfahrzeug Camatte 57s soll Eltern und Kindern Freude machen und sie für das Autofahren und das Individualisieren von Fahrzeugen begeistern. Dank der austauschbaren Karosserieteile lässt sich der Camatte personalisieren und bietet eine breite Palette verschiedener Farb- und Designkombinationen.

Lesen Sie auch: Bulli zum Selberbauen

Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Camatte 57s mit anderen Teilen aus dem Baukasten umstylen, zum Beispiel zur Sportwagen-Version.

Die Entwickler des drei Meter langen und 1,4 Meter breiten Spielmobils mit Elektromotor wählten eine besonders simple Karosseriestruktur, um bei Kindern und Eltern das Interesse an Fahrzeugen zu wecken und Verständnis für die Struktur und Funktionsweise eines Autos zu entwickeln. Die drei Sitze im Innenraum des Camatte sind in Form eines Dreiecks angeordnet. Der verringerte Abstand zwischen dem vorderen Einzelsitz für den Fahrer und den beiden Rücksitzen soll eine vertraute Umgebung für die Familienmitglieder schaffen und die Kommunikation zwischen Eltern und Kind verbessern. Pedale und Sitze können so eingestellt werden, dass sie auch von Kindern erreicht werden. Ein Erwachsener auf dem rechten hinteren Sitz assistiert beim Lenken und Bremsen und hilft dem Kind dabei, erste Fahrpraxis zu sammeln.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung