HiLux D-4D

Toyota HiLux D-4D Toyota HiLux D-4D

Toyota HiLux D-4D

— 25.03.2002

Die neuen HiLux-Diesel sind da

Der Toyota-Allrad-Pickup wurde kräftig überarbeitet. Und geht jetzt mit Common-Rail-Diesel an den Start.

Rund 15 Prozent weniger Verbrauch

Gut drei Jahre hat der Toyota Hilux nun hinter sich - Zeit für eine gründliche Renovierung. Wegen der neuen Abgasvorschriften für Dieselfahrzeuge, die seit 1. 1. 2002 in Kraft sind, musste ohnehin ein neuer Dieselmotor her. Aus dem vorhandenen Dreiliter-Turbodiesel (LandCruiser 90 D-4D) mit moderner Common-Rail-Direkteinspritzung zauberte Toyota eine 2,5-Liter-Version. Der vollelektronisch geregelte Vierzylinder leistet 102 PS bei 3600 Touren (zuvor 90 PS) und bringt ein maximales Drehmoment von 260 Newtonmeter(zuvor 226 Nm) aufs Fünfgang-Schaltgetriebe. Was für 150 km/h reicht.

Der Direkteinspritzer gibt sich dank Common-Rail-Technik und Ausgleichswellen verhältnismäßig kultiviert. Trotz des Kraftzuwachses ist er kein Temperamentbündel geworden, das zeigte unser erster Fahrtest. Auf der Autobahn legt der neue HiLux D-4D nur zäh zu. Dafür verspricht Toyota eine Verbrauchsersparnis von rund 15 Prozent gegenüber dem Vorgänger mit 2,4-Liter-Wirbelkammerdiesel. Mal sehen, ob sich diese Voraussage im Test bewahrheitet.

Neu sind am HiLux 4x4 des Modelljahrgangs 2002 auch die Frontpartie, die Heckleuchten in Klarglasdesign sowie die Heckklappe. Deutlich mehr Geländetauglichkeit erreicht der neue HiLux durch eine echte 100%-Differenzialsperre an der Hinterachse. Diese lässt sich manuell per Tastendruck links von der Lenksäule einrücken. Die Sperre ist allerdings nur in der höherwertigen Special-Ausstattung serienmäßig. Für rund 4600 Euro bietet das Spezial-Paket noch zusätzlich Breiträder mit Kotflügelverbreiterungen und elektrische Helferchen. Zur Komfortausstattung passt auch das nun deutlich weicher abgestimmte Fahrwerk. Das zulässige Gesamtgewicht liegt bei nur 2515 Kilogramm und die Zuladung damit bei rund 800 kg. Für Pickup-Verhältnisse ist das knapp bemessen.

Technische Daten und Ausstattung

Auch beim neuen HiLux bleibt es bei zuschaltbarem Allradantrieb und per Hebel wählbarer Geländeuntersetzung. Neu ist dagegen das auf 15.000 Kilometer verlängerte Wartungsintervall. Wie zuvor ist der HiLux 4x4 als zweitüriger Xtra-Cab mit hinteren Notsitzchen oder als viertüriger Doppelkabiner zu haben, beide mit und ohne Special-Ausstattung.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.