Toyota LandCruiser 3.0 D-4D

Toyota LandCruiser 3.0 D-4D

— 14.11.2003

Kurz und komplett

Wer das Platzangebot des Fünftürers nicht braucht, ist mit dem kurzen LandCruiser besser bedient. Auch wenn Dreitürer nicht in Mode sind.

Karosserie und Fahrleistungen

Kurze Geländewagen mit drei Türen sind aus der Mode gekommen. Schuld hat nicht der Zeitgeist, sondern das Finanzamt: Bei großen Fünftürern ist fast immer die günstige Besteuerung nach Gewicht möglich, weil sie über 2,8 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht haben. Für die leichteren Dreitürer ist dagegen meist die schmerzlich teure Hubraumsteuer fällig. Beim Toyota LandCruiser gibt es aber die Möglichkeit, das Gesamtgewicht nachträglich zu erhöhen – damit ist der Weg frei zum Steuersparen.

Karosserie und Qualität Trotz der wendigen Außenlänge hat man auch im Fond genug Platz, nachdem man dorthin geklettert ist. Und der variable Kofferraum reicht ebenfalls. Dass der Wagen solide und sorgfältig gebaut ist, versteht sich bei Toyota fast von selbst.

Fahrfreude und Antrieb Der Dreiliter-Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung zieht vom Stand weg kräftig, erlaubt zeitiges Weiterschalten. Die Lenkung fühlt sich eher weich an – sportive Gangart auf Kurvenstraßen ist nicht die Domäne des LandCruiser.

Fahrleistungen Souverän und ruhig bringt der Toyota seine Leistung – verbissenes Rasen ist zwar möglich, die Ergebnisse sind jedoch eher durchschnittlich.

Fahrwerk und Komfort

Fahrwerk und Sicherheit Subjektiv träge, aber präzise und sicher zieht der LandCruiser seine Bahn. Die Fahrhilfe VTC greift früh und rigoros ein. Bremsen ordentlich, Sicherheitsausstattung komplett.

Geländetauglichkeit Nichts auszusetzen, im Gegenteil: genug Bodenfreiheit, reichlich Wattiefe, recht gute Achsverschränkung – und viel Kraft aus dem Keller.

Komfort Wie ein fliegender Teppich segelt der Toyota dahin, wenn man den Dämpferwahlschalter auf "Comfort" stellt. Der Motor brummt dezent, Sitze und Klimatisierung sind tadellos.

Preis und Kosten Ein Sonderangebot ist der kurze LandCruiser nicht gerade, dafür aber sehr komplett ausstaffiert: Ganze drei Extras gibt es – Leder, Schiebedach und ein ausgezeichnetes Navi-System.

Fazit und Technische Daten

Fazit Seltsam fast, dass die meisten Kunden den langen Fünftürer nehmen: Der Dreitürer ist flotter, handlicher und noch geländetauglicher. Und abgesehen vom mühsameren Einstieg nach hinten ist er durchaus familientauglich. Wer vom Dreitürer sportliche Fahreigenschaften erwartet, liegt aber falsch: Auch hier liegt der Akzent auf Komfort.

Ihre Meinung zum Toyota LandCruiser 3.0

Testwerte sind harte Fakten. Ob ein Auto letztlich ankommt, wissen aber nur die Verbraucher selbst – also Sie. Deshalb ist uns Ihre Meinung wichtig. Vergeben Sie eigene Noten für den Toyota LandCruiser 3.0 D-4D. Den Zwischenstand sehen Sie direkt nach Abgabe Ihrer Bewertung.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung