Toyota Camry Hybrid

Toyota: Massenrückruf

— 18.10.2013

Airbag löst falsch aus

Toyota muss erneut einen Massenrückruf verkraften. 885.000 Autos müssen weltweit zur Kontrolle. Deutschland ist von dem Rückruf nicht betroffen.

(dpa/rtr/sb) Toyota ruft weltweit etwa 885.000 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück, den Großteil davon in den USA. Grund seien potenzielle Probleme mit Klimaanlagen-Kondensatoren, teilte das Unternehmen heute (18. Oktober 2013) mit. Es sei möglich, dass Wasser von den Kondensatoren auf Airbag-Kontrollmodule sickern könnte, was wiederum dazu führen könnte, dass Airbags zum falschen Zeitpunkt ausgelöst würden.

Alle News und Tests zu Toyota

Auch die Servolenkung könne in Mitleidenschaft gezogen werden. Wegen des Kondensatorenproblems sei es zu zwei "kleinen" Verletzungen gekommen. Unfälle habe es aber keine gegeben. Betroffen sind vor allem Toyota-Fahrzeuge in den USA. Hier sollen 803.000 Autos der Modellreihen 2012 und 2013 überprüft werden, überwiegend vom Typ Camry, Camry Hybrid, Avalon, Avalon Hybrid und Venza. In Kanada sind es 44.000 Fahrzeuge, in Mexiko 10.600 und in Saudi-Arabien 9100, die in die Werkstätten müssen. Der Rest verteilt sich auf 15 Länder, Deutschland ist ist nicht betroffen.  

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.