Google Street View in Toyota-Navi

Toyota-Navigationsgeräte

— 25.09.2013

Google-Bilder im Navi

Toyota erleichtert Navi-Nutzern die Orientierung am Zielort schon vor der Ankunft. Google Street View und Panoramio sind in der neuen Navi-Generation enthalten, können aber auch nachgeladen werden.

Toyota benutzt für seine nächste Na­vigationsgeräte-Generation Touch & Go Fotos von Google Street View und Panoramio. Das soll zum Beispiel bei der Parkplatzsuche am Ziel hilfreich sein. Die Geräte laden Fotos aus den Google-Diensten herunter und blenden sie im Bildschirm ein. Das Navi muss dafür mit einem Handy im Auto verbunden sein und dessen Internetverbindung nutzen. Die Bedienung des Touchscreens erfolgt wie beim Smartphone oder Tablet mit den Fingerspitzen. Erhältlich ist das Feature ab Januar 2014 in allen neuen Geräten. Kunden, die sich schon vorher für ein Fahrzeug mit dem neuen System entschieden haben, können dies laut Toyota mit einem Software-Update aktualisieren.

System-Vergleich Navigationsgeräte

Navi-System-Vergleich VW-Festeinbau Discover Media TomTom Go 600

Robo-Auto: Wird Google Autohersteller?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.