Toyota Prius* / Auris Hybrid: Massenrückruf

Toyota Prius+ / Auris Hybrid: Massenrückruf

— 15.07.2015

Hybride mit Softwarefehler

Toyota ruft weltweit rund 625.000 Hybridautos wegen eines Softwarefehlers zurück. In Deutschland sind 19.319 Fahrzeuge betroffen.

Prius+ der Baujahre 2010 bis 2014 müssen für 30 Minuten in die Werkstatt.

Toyota ruft in Deutschland 19.319 Fahrzeuge der Modelle Prius+ und Auris Hybrid in die Werkstätten. Betroffen sind Autos, die zwischen Mai 2010 bis November 2014 vom Band liefen. Ursache für den Rückruf ist ein Softwarefehler: Laut Hersteller kann es "in Einzelfällen" zu einer Überlastung der Hybridregelelektronik kommen. Tritt dieser Fall ein, leuchten die Warnanzeigen im Kombiinstrument auf und das Fahrzeug schaltet ins Notlaufprogramm mit reduzierter Antriebleistung. In Europa sind knapp 160.000 Autos betroffen, weltweit sind es 625.787.
Mehr zum Thema Hybridautos

Die Halter der Fahrzeuge werden angeschrieben und für etwa 30 Minuten in die Werkstatt gebeten, wo eine verbesserte Software aufgespielt wird. Toyota sind nach eigenen Angaben in Europa drei Fälle gemeldet worden, in denen der Fehler aufgetreten ist. Unfälle in diesem Zusammenhang gäbe es nicht.

Toyota Auris Facelift (2015)

Toyota Prius+: Facelift

Toyota Prius+ Facelift 2014 Toyota Prius+ Facelift 2014 Toyota Prius+ Facelift 2014

Autor: Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.