Toyota RAV4 Hybrid (2016): Vorstellung

Toyota RAV4 Hybrid (2016): Vorstellung

— 13.01.2016

RAV4 mit Elektro-Power

Toyota modernisiert den RAV4 und bietet das SUV künftig auch mit Hybrid-Antrieb an. Es gibt ihn auch mit Allradantrieb, der die Anhängelast erhöht.

Video: Toyota RAV4 (2016)

Frisches Japan-SUV

Er ist ein alter Hase unter den SUVs: Seit 1994 wird der Toyota RAV4 nun gebaut, nach knapp drei Jahren bekommt seine vierte Generation eine Modellpflege verpasst. Neben kosmetischen Eingriffen gibt es neue Technik im Innenraum und eine Hybridvariante, die auf Wunsch auch einen Allradantrieb enthält. Äußerlich verändert sich wenig, das SUV wächst um 35 Millimeter auf eine Gesamtlänge von 4,61 Meter. Neu sind ein breiterer mittlerer Kühlergrill, eine neu geformte untere Frontschürze sowie umgestaltete Radhäuser und Schweller an der Seite. Außerdem erstrahlen die umgestalteten Rückleuchten mit LED-Technik, der neue Stoßfänger wirkt breiter als bisher. Innen finden sich eine neue Instrumenteneinheit mit 4,2 Zoll großem Infodisplay, ein sieben Zoll großes Multimediasystem mit Touchscreen und verbesserte Materialien.
Alle News und Tests zu Toyota

CR-V, RAV4 und Qashqai im Gebrauchtwagen-Test

Honda CR-V Toyota RAV4 Honda CR-V

Toyota hat ein neues Info-Display sowie ein Sieben-Zoll-Infotainmentdisplay eingebaut.

Wenn der RAV4 künftig blau unterlegte Logos und einen Hybrid-Schriftzug trägt, weist ihn das als neue Modellvariante aus. Mit der Modellpflege bietet Toyota ein Hybridsystem an, bestehend aus einem 2,5-Liter-Benzinmotor mit 114 kW/155 PS und einem Elektromotor, der 105 kW leistet. Damit hat der RAV4 Hybrid eine Systemleistung von 197 PS, beschleunigt in 8,3 Sekunden von Tempo 0 auf 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Wahlweise ist das SUV mit Front- oder Allradantrieb erhältlich. Als AWD hat es einen zusätzlichen Elektromotor an der Hinterachse, der bei Bedarf zum Einsatz kommt und die Anhängelast auf 1650 Kilogramm erhöht. Dabei liegt der Gesamtverbrauch bei durchschnittlich 4,9 Litern. Ein stufenlos variables Getriebe mit elektronischem Wahlhebel übernimmt die Schaltarbeit.

Toyota Avensis Facelift (2015): Fahrbericht

Neuer Diesel und Assistenzsysteme im Angebot

Zudem bietet Toyota nun auch einen Zweiliter-Turbodiesel mit 143 PS an. Auch am Fahrverhalten und an der Dämmung hat Toyota gearbeitet; mit einem versteiften hinteren Karosseriebereich, optimierten Stoßdämpfern und Federn sowie größeren Dämmmatten soll es im RAV4 künftig leiser zugehen als bisher. Neue Assistenzsysteme wie ein 360-Grad-Kamerasystem ergänzen das aktuelle Paket mit Kollisionswarner, Spurhalteassistent, adaptivem Tempomaten und Fernlicht-Automatik.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.