Toyota-Rückruf

Toyota-Rückruf

— 12.02.2010

Klagewelle gegen Toyota rollt an

Und es wird noch teurer für Toyota: Nach der Rückruf-Welle bei diversen Modellen und dem damit verbundenen Imageverlust droht dem japanischen Autobauer nun auch noch eine Klagewelle von amerikanischen Kunden.

(rtr) Toyota droht in den USA eine Klagewelle von Autobesitzern wegen des Wertverlustes zurückgerufener Fahrzeuge. In mindestens 30 Bundesstaaten hätten Privatpersonen ihre Beschwerden eingereicht, sagte jetzt ein Anwalt, der mehr als die Hälfte der mehr als 40 Klagen betreut. Die Toyota-Kunden reklamierten, dass ein Auto, das heute zum Verkauf stünde, wegen des Rückrufs weniger Geld einbrächte. Die Klagen, die vermutlich in einer Sammelklage zusammengefasst würden, könnten Toyota mehr als zwei Milliarden Dollar kosten, sagte der Anwalt. Eine Entscheidung über eine Sammelklage falle nach einer Anhörung am 25. März vor einem Bezirksgericht in San Diego, Kalifornien. Ein Toyota-Sprecher wollte keine Stellungnahme abgeben.

Zur Sonderseite Toyota-Rückruf

Toyota hat in den vergangenen Wochen rund 8,5 Millionen Fahrzeuge wegen Problemen mit Gaspedalen und Bremsen zurückgerufen. Die Kosten für den eigentlichen Rückruf inklusive verpasster Verkäufe hat das Unternehmen selbst jüngst auf rund 1,4 Milliarden Euro taxiert.

Diesen Beitrag empfehlen

Interessantes aus dem Web

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.