Toyota-Rückruf

— 19.02.2010

Was ist nur mit Toyota los?

Immer mehr Rückrufe, sinkende Verkaufszahlen: Toyota, der größte Autobauer der Welt, steht unter enormen Druck. Wir zeigen, wo die Japaner die größten Fehler gemacht haben.



Das neue Jahr beginnt für den weltgrößten Autobauer Toyota so schlecht, wie das alte geendet hat. Im Dezember hat der Hersteller wegen Problemen mit Gaspedalen und Fußmatten 7,65 Millionen Fahrzeuge in den USA in die Werkstätten geholt. In Europa werden zurzeit weitere 1,8 Millionen Fahrzeuge wegen eines defekten Gaspedals zurückgerufen, in den USA ruhten wochenlang Produktion und Verkauf der betroffenen Modelle. Die amerikanische Sicherheitsbehörde NHTSA befürchtet, dass sich wegen dieses Fehlers bereits 200 Unfälle mit 34 Toten ereignet haben. Die Rückrufe sind für Toyota mehr als ein technisches Problem – sie sind die Demontage einer lang gepflegten Legende. autobild.de analysiert in der Bildergalerie die größten Schwachpunkte des einstigen Branchenprimus.

Zur Sonderseite Toyota-Rückruf

Autor: Stefan Voswinkel



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige