Toyota Yaris für die WRC 2017

Toyota Yaris für die WRC 2017

— 02.02.2015

Rückkehr auf die Rallyepiste

Toyota will an alte, glorreiche Zeiten auf der Rallyepiste anknüpfen. Die Japaner kehren mit einem 300 PS starken Yaris WRC in die Rallye-WM zurück. Bis es soweit ist, wird allerdings noch ordentlich getestet.

Ein 1,6-Liter-Turbomotor mit 300 PS und 420 Nm Drehoment treibt den Rallye-Yaris über die Piste.

(dpa/cj) Toyota kehrt 2017 mit einem Yaris WRC in die Rallye-Weltmeisterschaft zurück. Das Auto wird komplett im Technikzentrum in Köln entwickelt und gebaut, wie der japanische Autobauer jetzt mitteilte. Das Chassis besteht aus einer Stahl-Karosse, verbaut ist ein 1,6-Liter-Turbomotor als Reihen-Vierzylinder mit 300 PS und 420 Nm maximalem Drehmoment. Geschaltet wird über ein sequenzielles Sechsganggetriebe.
Alles zum Thema Rallye

Einen ersten Asphalt- und auch Schottertest hat der Wagen bereits hinter sich. Bis zum Comeback soll der Rallye-Yaris weiter geprüft, verbessert und einsatzbereit gemacht werden. Am Steuer sitzen werden dafür unter anderem Korsika-Sieger 2014 Stephane Sarrazin und sein französischer Landsmann Eric Camilli aus einem neuen werksinternen Junioren-Programm.

Sébastien Ogier - Rallye-Weltmeister 2014

Toyota war Ende 1999 aus der Rallye-WM ausgestiegen. In den 90er-Jahren hatte der japanische Hersteller viermal den Fahrertitel geholt und dreimal die Konstrukteurswertung gewonnen. Derzeit dominiert Rückkehrer VW nach Jahren der Citroën-Dominanz die Rallye-WM.

Toyota Yaris für die WRC 2017

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung