Toyoyta Yaris

Toyota Yaris: Rückruf

— 11.09.2013

Bremsleitung defekt

Toyota ruft in Deutschland rund 900 Yaris wegen Problemen an den Bremsen zurück. Im Extremfall kann Bremsflüssigkeit austreten.

Toyota ruft in Deutschland 929 Yaris wegen Problemen an den Bremsen zurück. Betroffen sind Yaris aus dem Produktionszeitraum vom 2. April bis 23. Mai 2013.  Bei ihnen wurde die Verschraubung der Bremsleitung am Radbremszylinder der Trommelbremse hinten bzw. an der Bremszange der vorderen Scheibenbremse möglicherweise nicht mit dem vorgeschriebenen Drehmoment angezogen. Deshalb kann Bremsflüssigkeit austreten.

Alle News und Tests zum Toyota Yaris

Sinkt der Füllstand der Bremsflüssigkeit unter das notwendige Niveau, wird der Fahrer laut Toyota über eine Warnlampe im Kombiinstrument informiert. In der Werkstatt werden die Schrauben an Bremse und Bremsleitung mit dem richtigen Drehmoment angezogen, dafür veranschlagt Toyota circa 15 Minuten. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.