Trabant-Nachbau von Herpa

Herpa New Trabant

Trabant-Nachbau von Herpa

— 05.09.2007

Ostalgie auf der IAA

Es klingt wie ein April-Scherz: Der Modellautohersteller Herpa will den Trabant bauen. Nicht als Modell, sondern als Reinkarnation der Renn-Pappe.

Steht der Trabant vor einem ungeahnten Comeback? Wenn es nach dem Modellautobauer Herpa geht, soll das Kultmobil der ehemaligen DDR eine Wiedergeburt feiern. Nachdem das fränkische Unternehmen die Lizenzrechte am Trabi erworben hat, zeigt es jetzt auf der 62. IAA (13. bis 23. September 2007) ein 1:10 Modell der künftigen Renn-Pappe. Das sieht aus wie eine Mischung aus dem Original und einem geschrumpften Chrysler 300C Touring. Mit etwas Fantasie würde er sogar als Muscle-Car durchgehen. Dazu haben die Herpa-Designer dem hellblauen Modell Knopfaugen, einen Trabi-typischen Grill und eine superschmale Fensterlinie spendiert. Das Dach wurde weiß abgesetzt. Das Unternehmen teilt auf seiner Internetseite mit, dass es sich bei dem Modell nicht um einen Scherz handelt. Es wurde sogar eine "Initiative new Trabi" ins Leben gerufen. Auf der IAA will Herpa die Akzeptanz des Publikums prüfen – sollten genug Ostalgiker erfolgreich für eine Wiederbelebung des Trabant plädieren, planen die Franken als Desinggeber zu fungieren. Die Produktion müsste extern erfolgen. Würden Sie einen Retro-Trabi kaufen? Stimmen Sie auf unserer Homepage ab!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.