Mietwagen-Station am Flughafen.

Trend zu kleineren Mietwagen

— 16.11.2009

Polo statt S-Klasse

Geschäftsreisende in Europa sparen bei den Mietwagen: Statt wie bisher Mittel- und Oberklasse fahren Business-Mieter nun im Kompakten oder Kleinwagen beim Kunden vor. Nur beim Zubehör wird neuerdings mehr ausgegeben.

Die Business-Class schrumpft – zumindest bei den Mietwagen: Wie eine aktuelle Studie des Autovermieters Europcar belegt, mieten Geschäftsreisende für ihre Business-Tripps zunehmend kleinere Fahrzeuge. Statt S-Klasse oder 7er wurden in den vergangenen Monaten vermehrt VW Golf oder sogar Kleinwagen reserviert; eine direkte Folge der Wirtschaftskrise. Das Diktat des Reisekosten-Managements zwingt die Geschäftsleute, in neun von 18 Ländern Europas vornehmlich Autos der Kompaktklasse zu mieten. In 13 Ländern wurde als entscheidendes Kriterium der Fahrzeugwahl der Preis genannt. Das folgt nur dem traurigen Trend: Deutsche Unternehmen haben im laufenden Jahr ihre Reisekosten um 30 Prozent gekürzt. In Frankreich und Portugal wird noch wirkungsvoller gespart; hier nehmen Geschäftsreisende auswärtige Termine bevorzugt mit Kleinwagen wahr.

Deutsche Geschäftsreisende legen Wert auf ein Navi

Nur bei einem – bisher aufpreispflichtigen – Zubehör ist man bereit, etwas mehr auszugeben: Vor allem in Deutschland legen Geschäftsreisende zunehmend Wert auf ein Navigationsgerät an Bord. Bereits 44 Prozent der Business-Bucher reservieren bei Europcar das Navigationsgerät gegen Aufpreis gleich mit. Das hat neben korrekter Routenführung und maximaler Planungs-Sicherheit auch den Vorteil, sicherer zu reisen: Die interne Schadensstatistik von Europcar sind Fahrzeuge mit Navi an Bord einem durchschnittlich zehn Prozent geringeren Unfallrisiko ausgeliefert als solche, in denen die Insassen per Karte und Kompass ihr Ziel zu erreichen versuchen. Ein weiterer Nebeneffekt ist Energie- und Zeitersparnis: Nach einer Studie des niederländischen Forschungsinstituts TNO helfen Navigationsgeräte im Auto die Anzahl der gefahrenen Kilometer um durchschnittlich 16 Prozent reduzieren, bei Fahrten speziell zu unbekannten Zielen sind es sogar 18 Prozent.

Autor: Roland Wildberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.