Trulli-Rauswurf

Trulli-Rauswurf

— 15.09.2004

Letzte Ausfahrt Monza

Der große Preis von Italien war sein letztes Rennen: Ohne Angabe von genauen Gründen hat sich Renault von Jarno Trulli getrennt.

Nicht ganz unerwartet, aber doch etwas überraschend hat sich Renault am Dienstag mit sofortiger Wirkung von seinem Fahrer Jarno Trulli getrennt. Die Gerüchteküche brodelt: Schon seit Wochen soll sich der Italiener hoffnungslos mit Teamchef Flavio Briatore überworfen haben.

Für den Rest der Saison wird vermutlich der ehemalige Weltmeister Jacques Villeneuve Trullis Platz im Renault einnehmen. Der Kanadier macht noch in dieser Woche in Silverstone die ersten Testfahrten mit dem Renault. Danach erst will das Team entscheiden, wer neben Fernando Alonso den Grand Prix in Shanghai am 26. September 2004 bestreitet. Als Alternative ist der Renault-Testfahrer Frank Montagny im Gespräch.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.